AMP und News Corp. verzeichnen Aufschläge
Aktienmarkt in Sydney geht gut behauptet aus dem Handel

vwd SYDNEY. Gut behauptet hat der Aktienmarkt in Sydney am Dienstag den Handel beendet. Der All-Ordinaries-Index erhöhte sich um 0,5 Punkte auf 3 241,30. Der S&P/ASX-200-Index gewann 0,7 Stellen auf 3 291,50.

Den 596 Kursverlierern standen 444 Kursverlierer gegenüber. Gehandelt wurden 501,11 (469,8) Aktien im Wert von 1,30 (1,2) Mrd AUD. Vor allem die Aufschläge beim Versicherungstitel AMP und Rupert Murdoch's News Corp brachten den Index in Plus.

AMP stiegen um 2,6 Prozent bzw 0,47 AUD auf das 18-Monatshoch von 18,53 AUD. Vor allem institutionelle Anleger sollen in den Wert eingestiegen sein. News Corp zogen um 1,7 Prozent bzw 0,30 AUD auf 18,35. Die ADR's an Wall Street waren am Vorabend um ein Prozent gestiegen. "Der Markt betrachtet die Titel als überverkauft. Sie könnte noch bis über 19 AUD laufen", sagt Andrew Sekely, Händler bei Intersuisse Ltd. Regionale Fernsehgesellschaften fielen dagegen zurück.

Seven Network gaben um 5,2 Prozent bzw 0,36 AUD auf 6,59 nach. Hier habe es Befürchtungen über Verluste beim Pay-TV und den Internetaktivitäten gegeben, hieß es. Ten Network Holdings sanken um 0,4 Prozent bzw 0,01 AUD auf 2,66.

Rohstoffwerte folgten dem Fall der Kupferpreise auf ein Viermonatstief in Richtung Süden. BHP verbilligten sich um 1,6 Prozent bzw 0,29 AUD auf 18,45 und Pasminco um 3,7 Prozent bzw 0,03 AUD auf 0,78. Bankaktien notierten überwiegend niedriger. National Australia Bank reduzierten sich um 0,2 Prozent bzw 0,07 AUD auf 28,48 und Commonwealth Bank of Australia um 0,2 Prozent bzw 0,05 AUD auf 29,83.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%