Archiv
Amtsgericht lehnt Sonderprüfung bei Wella ab

Das Amtsgericht Darmstadt hat eine Sonderprüfung des Kosmetikkonzerns Wella AG im Zusammenhang mit der Übernahme durch das amerikanische Unternehmen Procter & Gamble Co. (P & G) abgelehnt.

dpa-afx DARMSTADT. Das Amtsgericht Darmstadt hat eine Sonderprüfung des Kosmetikkonzerns Wella AG im Zusammenhang mit der Übernahme durch das amerikanische Unternehmen Procter & Gamble Co. (P & G) abgelehnt. Es wies damit einen Antrag der Minderheitsaktionäre ab, die der Wella- Führung geschäftsschädigendes Verhalten vorgeworfen hatten. Dem Vorstand und Aufsichtsrat seien keine grobe Gesetzesverletzungen oder ein unredliches Handeln vorzuwerfen, heißt es im Urteil, das am Freitag veröffentlicht wurde (Az. S HRB 1 046).

Das Gericht kritisierte die Antragsteller, die ihre Begründung in weiten Teilen auf mutmaßliches Fehlverhalten von P & G und deren Vertreter stützten. Das spiele jedoch bei der Frage nach Sonderprüfern für Wella keine Rolle. Der Vertreter der Minderheitsaktionäre, Anwalt Josef Broich, sagte der dpa, dass er sich weitere juristische Schritte vorbehalte. "Aus heutiger Sicht gehe ich davon aus, dass wir Beschwerde beim Landgericht einreichen."

Die Entscheidung hat auch Einfluss auf die Wella-Hauptversammlung am 15. Dezember. Dafür liegt ein Antrag der Minderheitsaktionäre vor, die Entlastung des Vorstandes vom 1. Januar auf den 30. Juni 2005 zu verschieben, um den Bericht der Sonderprüfer abzuwarten. Die Minderheitsaktionäre - vor allem Fonds - halten mehr als 50 Prozent der Vorzugsaktien und repräsentieren damit etwa 20 Prozent des Wella- Kapitals. P & G verfügt jedoch über 99 Prozent der stimmberechtigten Aktien.

Hintergrund der Auseinandersetzung ist der Aktienwert. So hatte P & G im vergangenen Jahr für die Stammaktien, die sich überwiegend in Familienbesitz befanden, 92,25 Euro pro Stück gezahlt, für die Vorzugsaktie jedoch nur 65 Euro. Im Juni 2004 war das Angebot auf knapp 73 Euro angehoben worden. Die Kritiker gehen jedoch davon aus, dass der Wert bei weit über 90 Euro liegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%