An den BertelsmannSpringer Fachverlag
LycosEurope verkauft Netzeitung

Die nach eigenen Angaben erste reine Internetzeitung Deutschlands wechselt den Besitzer.

HB/dpa BERLIN. Lycos Europe verkauft die "Netzeitung GmbH" rückwirkend zum 1. Juli 2002 an BertelsmannSpringer, eine auf Wissenschafts- und Fachliteratur Verlagsgruppe. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Damit soll die Konsolidierung des Internet-Portals fortgesetzt werden. Im zweiten Quartal 2002 habe die Netzeitung rund 800&nsbp;000 Euro Verluste erwirtschaftet, meldet Lycos. Täglich würden etwa 570 000 Leser gezählt. Dem Verkauf muss das Bundeskartellamt noch zustimmen.

Nach Angaben der zum Gütersloher Medienkonzern Bertelsmann gehörende Fachverlagsgruppe wird der scheidende Vorstandsvorsitzende von BertelsmannSpringer, Jürgen Richter, den Vorsitz des Verlagsbeirats der "Netzeitung" übernehmen. Michael Maier soll Geschäftsführer und Chefredakteur der Internet-Publikation bleiben.

Die "Netzeitung" passe hervorragend in die Internet-Strategie von BertelsmannSpringer, begründete Richter den Kauf. Die Verlagsgruppe vertreibe bereits seit langem Informationen für Zielgruppen über das Internet. Diese Aktivitäten erhielten mit der "Netzeitung" neue Impulse.

BertelsmannSpringer vertreibt bereits über das Internet Online-Dienste für Medizin und Wissenschaften - beispielsweise den "Platowbrief" und die "Ärzte Zeitung". Die "Netzeitung" vertreibt ebenfalls kostenpflichtige Informationen über Internet und SMS.

Lycos werde zwar weiterhin redaktionelle Inhalte anbieten, sie aber nicht mehr unbedingt erstellen, sagte der Chef von Lycos Europe, Christoph Mohn,

Der Bertelsmann-Vorstandsvorsitzende Thomas Middelhoff hatte jüngst den Verkauf der Fachverlagsgruppe angekündigt. BertelsmannSpringer passe nicht mehr in das Profil des Medienkonzerns. Daraufhin hatte BertelsmannSpringer-Chef Jürgen Richter seinen Rücktritt zum Ende Juli angekündigt. Die insgesamt rund 70 Fachverlage aus Wissenschaft, Medizin und Technik hatten im Geschäftsjahr 2000/2001 einen Umsatz von 749 Millionen Euro gemeldet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%