An einem Konsortium beteiligt
Siemens erhält zwei Aufträge zum GSM-Netzaufbau in Thailand

Der Auftrag für die Erweiterung der Netzstrukturen von AIS habe ein Volumen von 47 Mill. Euro, teilte der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (ICM) am Montag mit.

Reuters MÜNCHEN. Der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (IC Mobile) hat zwei Aufträge zum Aufbau von Mobilfunk-Netzen in Thailand erhalten. Von dem Anbieter Advanced Info Service Plc. (AIS) habe Siemens alleine einen Auftrag in Höhe von 47 Mill. Euro bekommen, teilte der Münchener Konzern am Montag mit. Zugleich sei von der ACT Mobile Ltd. eine zweite Order an ein Konsortium von Siemens, Ericsson Communications Inc. und Mitsui & Co. ergangen, die einen Gesamtumfang von 77,5 Mill. Euro habe. Hierfür sei eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet worden.

Für AIS werde Siemens zwischen Januar und September des laufenden Jahres neue Basisstationen und mobile Vermittlungsstellen installieren sowie die vorhandene Netzstruktur erweitern, hieß es. Die an das Konsortium ergangene Order von ACT beinhalte die Lieferung, Installation und Wartung eines GSM-Netzes, das bereits auf den künftigen Mobilfunk- Standard UMTS ausgelegt sei. Zunächst solle das Netz für rund 100 000 Teilnehmer ausgelegt werden, eine Erweiterung auf 300 000 sei geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%