Analyse
Bankgesellschaft Berlin empfiehlt Siemens unverändert zum "Halten"

dpa-AFX FRANKFURT. Die Analysten der Bankgesellschaft Berlin empfehlen nach wie vor, die Siemens-Aktie zu halten, nachdem das Unternehmen eine dreiprozentige Beteiligung an Brokat bekannntgegeben hat. Wie die Experten in einer am Montag in Berlin veröffentlichten Studie schrieben, ist Brokat für sein Produkt "Twister" bekannt, einer Lösung in der Sparte Application Server. Während "Twister" bisher vor Allem im E-Banking eingesetzt worden sei, richte sich Brokat jetzt stärker auf den M-Commerce-Markt aus. Das Unternehmen hätte aber Probleme gehabt, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Hier dürfte die Partnerschaft mit Siemens hilfreich sein.

Bei Siemens würde dagegen durch die Zusammenarbeit das Systemintegrationsgeschäft und der Auftritt im Mobilfunksektor gestärkt. Die Analysten lassen jedoch die Prognosen für den Gewinn je Aktie bei Siemens unverändert. Für das Geschäftsjahr 2000/01 erwarten sie einen Gewinn je Aktie (EPS) von 6,58 Euro. Eine Empfehlung zu Brokat gebe es zur Zeit nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%