Analyse
Bankgesellschaft Berlin rät weiter Dresdner Bank zu "akkumulieren"

dpa-AFX FRANKFURT. Die Bankgesellschaft Berlin hat erneut die Dresdner-Bank-Aktie mit "akkumulieren" eingestuft. Im Fall einer Übernahme der US-Investmentbank Wasserstein Parella würde die Dresdner Bank ihre Position in einem sehr wichtigen Kerngeschäft stärken, begründeten die Experten in einer am Mittwoch vorgelegten Studie ihre Einstufung. Damit bezogen sie sich auf die Spekulation, die Bank stehe vor der Übernahme der US-Investmentbank.

Auch wenn die beteiligten Finanzhäuser das Gerücht nicht kommentiert hätten, gehen die Analysten von einer Übernahme aus. Wasserstein habe viel Erfahrung im Kerngeschäft M&A - Mergers (Fusionen) & Akquisitionen - bewiesen. Zu den Beratungs-Kunden gehörten beispeilsweise die UBS und Time Warner.

Der Kaufpreis soll angeblich 1,2 bis 1,5 Mrd. US-$ betragen. "Hierzu können wir zum jetzigen Zeitpunkt keinen Kommentar geben", sagten die Analysten. Der Kaufpreis sei jedoch - falls er im Rahmen der vermuteten Größenordnung bleibe - leicht durch Finanzanlagenverkäufe finanzierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%