ANALYSE
Bankgesellschaft empfiehlt Mühlbauer erneut zum "Kauf"

dpa-afx FRANKFURT. Die Bankgesellschaft Berlin hat die Aktien der am Neuen Markt notierten Mühlbauer AG nach einer Akquisition in Kanada erneut zum "Kauf" empfohlen. Nach Angaben der Holding werde über die Akquisition der Karteninspektionstechnologie die letzte Lücke der Prozesskette im SmartCard- und SmartLabel-Bereich von Mühlbauer geschlossen, schreiben die Analysten in einer Kurzanalyse am Dienstag in Berlin veröffentlichten Kurzstudie. Am Morgen meldete das Unternehmen die Übernahme der Produktlinie CardScan von der kanadischen Focus Automation Systems ohne einen Preis zu nennen.

Mit der heutigen Akquisition habe Mühlbauer den mit der Veröffentlichung der Neunmonatsergebnisse angekündigten strategischen Schritt verwirklicht. Grundsätzlich sei der Zukauf positiv zu werten und die Bankgesellschaft behalte ihre Kaufempfehlung für die Aktien bei. Die Analysten rechnen dabei mit einem Gewinn je Aktie von 0,95 Euro im Jahr 2000 und mit 1,26 Euro 2001.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%