Analyse
Bankhaus Delbrück bewertet Lion Bioscience weiter neutral

Das Bankhaus Delbrück & Co. stuft die Aktie der Heidelberger Lion Bioscience AG nach wie vor neutral ein.

adx FRANKFURT. Das Biotechnologie-Unternehmen ist seit dem Wochenbeginn im Nemax 50 gelistet, dem Index der 50 größten am Neuen Markt notierten Unternehmen. "Natürlich rückt das Unternehmen durch den Aufstieg in den Index verstärkt in das Anlegerinteresse, allerdings ändert sich dadurch das Unternehmen nicht", sagte Analyst Thomas Schießle. Über einen fairen Wert verfüge der Kurs auf einem Niveau von rund 95 Euro.

Die seit August am Neuen Markt notierte Lion Bioscience AG ist ein spezialisierter Anbieter von Software-Lösungen zur Datenverarbeitung bei der Genom-Analyse. Im Gegensatz zu anderen Biotechnologie-Unternehmen, die Einzelleistungen anbieten, versuche Lion Bioscience, verschiedene Leistungen zu integrieren. Bei der Datenanalyse in der Biotechnologie falle ein enormer "Datenwust" an. IT-Lösungen, die die Auswertung nach verschiedenen Prioritäten ermöglichen, seien daher sehr vielversprechend. Am Erreichen der Gewinnzone im Jahr 2003, wie vom Unternehmen angekündigt, hat Schießle keine Zweifel. Die EPS-Schätzungen liegen für 2001 bei-1,41 Euro, für 2002 bei-0,60 Euro und für 2003 bei-0,33 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%