Analyse
Bankhaus Metzler rät bei MG Technologies zum Halten

adx FRANKFURT. Das Bankhaus Metzler rät bei Aktien der MG Technologies AG zum Halten. Zwar sei das Papier nach fundamentalen Bewertungsmaßstäben unterbewertet, sagte Frank Wischmann. Allerdings sei das Missverhältnis noch nicht so groß, dass ein Kaufgrund vorliege. Auch sei noch unklar, ob die vom Unternehmen auf HGB-Basis angestrebten Ertragsziele nach der Umstellung auf US-GAAP aufrechterhalten oder ob diese Ziele als Durchschnitt über einen Geschäftszyklus angestrebt würden.

Der Konzernumbau mit einer stärkeren Fokussierung auf Anlagenbau und Chemie im Bereich Life Sciences habe das Unternehmen zwar interessanter gemacht, berge auf der anderen Seite aber auch gewisse Risiken, sagte Wischmann. Zudem sei die Trennung von Problembereichen noch nicht abgeschlossen. In nächster Zeit werden sich daher die Investoren nach Einschätzung des Analysten bei MG-Technologies-Aktien noch zurückhalten. Die Gewinnschätzung je Aktie liegt für das laufende Geschäftsjahr bei 0,96 Euro. Für 2000/2001 rechnet der Analyst mit 1,28 Euro und für das Folgejahr mit 1,48 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%