Analyse
BHF-Bank bewertet ProSiebenSAT.1 als Halteposition

Die BHF-Bank bewertet die Aktien der ProSiebenSAT.1 Media AG als Halteposition. "Der Wert ist hoch und fair bewertet", sagte Roland Pfänder.

adx FRANKFURT. Die Synergien seien inzwischen eingepreist. Der Analyst nennt hier vor allem die Einsparungen durch die Fusion und die zentrale Vermarktung der Werbeplätze. Ebenso werde der Sender N24 durch die Erstellung der Nachrichten für sämtliche Sender der Fernsehfamilie zu weiteren Kosteneffekten beitragen, wenngleich der Break-Even von N24 selbst noch nicht in Sicht sei.

Durch die Fusion habe der Sender sein Filmarchiv vergrößert und besitze auch gegenüber Filmhändlern eine stärkere Einkaufsmacht. Generell habe sich durch die Marktbereinigung die Position gegenüber den Produzenten und Lizenzhändlern verbessert. Die hätten unter verschlechterten Marktbedingungen zu leiden. Dies sei auch ein Grund dafür, dass einige Medienwerte am Neuen Markt bei ihren Erlösen unter den Erwartungen blieben. "ProSiebenSAT.1 sitzt an der anderen Seite des Verhandlungstisches und diktiert zunehmend die Preise", verbildlichte Pfänder, dass das Medienunternehmen von den Problemen der Lizenzhandelsunternehmen weitgehend ausgeschlossen ist. Der Analyst erwartet einen Gewinn je Aktie von 0,49 Euro für 2000 und 0,79 Euro für 2001.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%