Analyse
BHF-Bank empfiehlt mg technologies zum "Kauf"

adx FRANKFURT. Die BHF-Bank rät trotz der schwelenden Probleme bei der mg-Technolgies-Tochter Lurgi weiter zum Kauf des Titels. "Wir halten das Papier auf dem jetzigen Niveau für deutlich unterbewertet", sagte Analyst Carsten Kunold. Seit der Nachricht von der Entlassung der Lurgi-Chefs und den entsprechenden Kurseinbrüchen sei die mg technologies-Aktie schon "um einiges zurückgekommen". Der Umbau im Vorstand sei ein positives Signal, fügte der Experte hinzu. Nun gelte es, die Leute weiter "bei der Stange" zu halten und den notwendigen Umbau voranzutreiben. Er erwarte, dass Lurgi bereits im Jahr 2001 wieder Gewinne ausweise.

Der Analyst verwies auch auf die florierenden anderen Bereiche innerhalb der Metallgesellschaft wie die Gea AG und den größten Umsatzträger Dynamit-Nobel. Sein geschätztes EPS für 1999/2000 beträgt 0,91 Cents, für 2000/2001 1,12 Euro und für 2001/2002 1,33 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%