Analyse
CSFB stuft Thyssen-Krupp herab

Nach der Absage des Stahl-Börsengangs lautet das Urteil der Bank nur noch "Halten".

Reuters LONDON. Die Investmentbank Credit Suisse First Boston (CSFB) hat die Aktien von Thyssen-Krupp auf "Halten" heruntergestuft. Grund sei die Absage des geplanten Börsengangs der Steel AG, teilte die Bank am Donnerstag in London mit. Am Mittwoch hatte das Unternehmen den Börsengang ihrer Tochter wegen eines schlechten Marktumfeldes für Stahlaktien abgesagt.

Am Donnerstagvormittag notierten Thyssen-Krupp nach einem kräftigen Fall am Mittwoch 1,59 % tiefer auf 17,31 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%