Archiv
ANALYSE DAX: Risiko für Kursrückschläge steigt im zweiten Halbjahr - HSBC T&B

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Kurzfristig überwiegen am deutschen Aktienmarkt nachAnsicht der Experten von HSBC Trinkaus & Burkhardt unverändert die Risiken einesweiteren Kursrückschlags. Derzeit bewege sich der DAX in Richtung desvon den Experten für das Ende des ersten Halbjahres prognostizierten Zieles von3.900 Punkten, wie es in einer am Montag in Düsseldorf vorgelegten Einschätzunghieß.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Kurzfristig überwiegen am deutschen Aktienmarkt nachAnsicht der Experten von HSBC Trinkaus & Burkhardt unverändert die Risiken einesweiteren Kursrückschlags. Derzeit bewege sich der DAX in Richtung desvon den Experten für das Ende des ersten Halbjahres prognostizierten Zieles von3.900 Punkten, wie es in einer am Montag in Düsseldorf vorgelegten Einschätzunghieß.

Laut den Analysten Volker Borghoff und Georg Elsässer lassen erwartetschwache Konjunkturdaten aus der Eurozone im Juli und August das Risiko einesKursrückschlages im zweiten Halbjahr steigen. Sie rieten dazu, in der Region von4.000 bis 4.150 Punkten den Aktienanteil weiter zu reduzieren. Auch diedurchschnittlichen Unternehmensgewinne hätten im ersten Quartal 2004 aufEBIT-Basis die bereits schwachen Vorjahreswerte unterboten, hieß es.

Weiterhin rieten die Experten zur Untergewichtung von Aktien und bestätigtenzugleich das Jahresendziel im DAX bei 4.000 Punkten. Zu bevorzugen sind lautHSBC defensive Titel wie Versorger und Konsumwerte. Nur kurzfristig sei miteiner Belebung der Nachfrage für Technologiewerte zu rechnen, die mit einerVerbesserung des Sentiments einhergehe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%