Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 01.07.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 01.07.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 01.07.2008

Adidas AG

Frankfurt - Cheuvreux hat das Kursziel für adidas-Aktien von 51 auf 49 Euro gesenkt, aber die Einschätzung mit "Outperform" bestätigt. Die Erträge für adidas seien gut vorherzusagen und die Preissetzungsmacht sei ausgeprägt, schrieb Analyst Jürgen Kolb in einer Studie vom Dienstag. Kurzfristig seien jedoch keine den Kurs treibenden Faktoren absehbar. Die Analysten senkten ihre Schätzungen für Umsatz und Ertrag leicht.

Adva Optical

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für den Glasfaser-Spezialisten Adva Optical Networking nach einer gekappten Umsatzprognose von 3,70 Euro auf 2,50 Euro gesenkt, die Aktie aber mit "Buy" bestätigt und auf der "Pan-Europe Buy List" gelassen. Die Analysten senkten in einer Studie vom Dienstag ihre Schätzung für die operative Gewinnmarge in 2008 um 2,3 Prozent und für 2009 um 2,7 Prozent.

Arques Industries AG

DÜSseldorf - HSBC hat Arques Industries von "Neutral" auf "Underweight" zurückgestuft und das Kursziel von 12,50 auf 5,00 Euro reduziert. Derzeit sei keine Ausstiegsmöglichkeit für die Beteiligung an Actebis in Sicht, schrieb Analyst Thomas Teetz in einer Studie vom Dienstag. Die Unsicherheit über die weitere Entwicklung bei der wichtigen Tochtergesellschaft sei negativ für das Kerngeschäft von Arques.

Deutsche Telekom AG

London - Jpmorgan hat die Aktie der Deutschen Telekom von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel mit 13,50 Euro bestätigt. Der Titel stelle einen seiner bevorzugten Werte in einem für den Telekommunikationssektor stärker erwarteten zweiten Halbjahr dar, schrieb Analyst Hannes Wittig in einer Studie am Dienstag.

Dexia

London - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Dexia-Aktien von 19,00 auf 10,30 Euro gesenkt und die Einschätzung mit "Underperform" bestätigt. Trotz der zunehmend attraktiven Bewertung durch den Kursrückgang bestünden weiterhin bedeutende Risiken, hieß es in einer Studie vom Dienstag.

Eon AG

London - Jpmorgan hat die Kursziele für Eon von 171 auf 181 Euro und für RWE von 98 auf 105 Euro angehoben. Die Einstufung für beide Versorgerwerte bleibe "Overweight", schrieb Analyst Chris Rogers in einer Branchenstudie vom Dienstag. Die Schätzung für den langfristigen Energiepreis hob der Experte ebenfalls an. Allerdings werde dieser Effekt unter anderem durch höhere Preisen für Öl und Kohle teilweise wieder ausgeglichen. Beide Titel sollten von der zunehmenden Klarheit bei der Netzwerkregulierung profitieren.

Ebay INC

NEW York - Goldman Sachs hat die Titel von Ebay mit "Buy" und einem Kursziel von 38,00 Dollar bestätigt. Ihre Schätzungen für das zweite Quartal 2008 und das Gesamtjahr hoben die Analysten aber nach ihrer quartalsmäßigen Überprüfung des Modells an. Dadurch würden unter anderem höhere Prognosen für Paypal und Ebay Marketplaces berücksichtigt. Das Kursziel von 38 Dollar basiere auf den neuen Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) von 1,94 Dollar für 2009 und einer jährlichen EPS-Wachstumsrate von 15 Prozent für die Jahr 2009 bis 2012.

EDF Energies Nouvelles

Paris - Exane BNP Paribas hat die Bewertung für die Aktie von EDF Energies Nouvelles mit "Underperform" und einem Kursziel von 40 Euro neu aufgenommen. Die Fundamentaldaten seien zwar stark, durch Einrechnung der Kosteninflation werde die Pipeline des Versorgers aber mit einem Abschlag von 30 Prozent auf die durchschnittlichen Marktschätzungen bewertet, schrieb Analyst Yohann Terry in einer Studie vom Dienstag.

France Telecom

London - Goldman Sachs hat France Telecom mit "Buy" und einem Kursziel von 26,10 Euro wieder aufgenommen und die Aktie auf die "Pan-Europe Buy List" gesetzt. Der Telekomkonzern habe sowohl im Festnetzgeschäft als auch im Mobilfunkgeschäft eine der stabilsten und konkurrenzfähigsten Marktstrukturen in Europa, schrieben die Analysten in einer Studie vom Dienstag. Zudem habe das Unternehmen im zweiten Halbjahr 2007 und im ersten Halbjahr 2008 gute Fortschritte bei der Verbesserung der Margen gezeigt. Nach dem Ende der Übernahmepläne für Teliasonera sehen die Experten keine weiteren großen Übernahmeziele.

France Telecom

London - Merrill Lynch hat France Telecom auf "Buy" heraufgestuft und das Kursziel von 20 auf 24 Euro angehoben. Der Telekommunikationsanbieter sei von seinem Gebot für Teliasonera zurückgetreten und verfolge nun wieder seine alte Übernahmepolitik mit kleineren Übernahmen bevorzugt in Schwellenländern, schrieb Analyst Jean-Christophe Labbe in einer Studie vom Dienstag. Die aktuelle Bewertung sei eine sehr interessante Einstiegsmöglichkeit in eine Aktie mit den besten Fundamentalwerten im europäischen Telekommunikationssektor.

Genzyme Corp

NEW York - UBS hat in einer Ersteinschätzung das US-Biotech Unternehmen Genzyme mit "Buy" und einem Kursziel von 86,00 Dollar bewertet. Kurzfristig dürfte das Unternehmen gute Quartalszahlen präsentieren können, schrieb Analyst Maged Shenouda in einer Studie vom Dienstag. Langfristig überzeuge das Unternehmen durch Wachstum und Diversifikation seiner Produkte.

MAN AG

Frankfurt - Cheuvreux hat das Kursziel für MAN-Aktien von 120 auf 95 Euro gesenkt, aber die Einschätzung mit "Outperform" bestätigt. Der eingetrübte gesamtwirtschaftliche Ausblick habe zu einer Senkung der Schätzungen für den Gewinn je Aktie geführt, schrieb Analyst Jens Mustermann in einer Studie vom Dienstag. Für die Umsätze in der Lastwagen-Sparte gehe er im Jahr 2010 von einem Rückgang aus. Durch die abflachende Nachfrage könnten Fusionsgespräche mit Scania neu beginnen.

Merck

London - Dresdner Kleinwort (Dkib) hat die Aktie der Merck vor den Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 105 auf 88 Euro gesenkt. Nachweise, dass das Krebsmittel Erbitux bei Patienten mit mutiertem Kras-Gen nicht anspreche, könnten sich negativ auf die Umsätze auswirken, schrieb Analyst Tero Weckroth in einer am Dienstag vorgelegten Studie. Wegen der eingetrübten Konjunktur sei zudem die Situation beim Flüssigkristall-Geschäft ungewiss.

Nyse Euronext INC

NEW York - Die US Goldman Sachs-Investmentbank hat die Aktie der Nyse Euronext von der "Americas Conviction Buy List" gestrichen. Das Kursziel wurde zugleich von 82 auf 74 Dollar gesenkt. Der Grund für die Herausnahme aus der Liste sei die "interne Stopp-Loss-Disziplin", schrieben die Experten in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Die Einstufung "Buy" bleibe bestehen.

RWE AG

London - Jpmorgan hat das Kursziel für RWE-Aktien von 98 auf 105 Euro erhöht und die Einschätzung mit "Overweight" bestätigt. Der Titel biete im Sektorvergleich eine günstige Bewertung, sie sei aber nicht so attraktiv wie bei Eon , schrieb Analyst Chris Rogers in einer Branchenstudie vom Dienstag. Er hob seine Schätzung für den langfristigen Energiepreis an. Dieser positive Effekt werde allerdings unter anderem durch höhere Preise für Öl und Kohle teilweise ausgeglichen, so der Analyst.

Scania AB

Stockholm - Cheuvreux hat die Einschätzung für Scania-Aktien von "Underperform" auf "Outperform" erhöht, aber das Kursziel von 140 auf 105 schwedische Kronen gesenkt. Reduzierte Schätzungen für das europäische Lastwagengeschäft führten zu einer Senkung seiner bisherigen Prognosen - insbesondere für das Jahr 2010, schrieb Analyst Patrik Sjoblom in einer Studie vom Dienstag. Dennoch habe die Aktie derzeit ein Aufwärtspotenzial von rund 20 Prozent.

Technip

London - Jpmorgan hat die Aktie von Technip von "Underweight" auf "Overweight" und das Kursziel von 54,50 auf 69,00 Euro hochgesetzt. Die Risiken mit Blick auf die Flüssigerdgas-Verträge rückten dank der besser als erwarteten Margen im Surf-Geschäft (Subsea Umbilical Risers and Flowlines) zunehmend in den Hintergrund, schrieb Analyst Gordon Gray in einer Branchenstudie vom Dienstag. Der Wachstumsausblick für europäische Ölservice-Firmen sei stark.

Teliasonera AB

London - Goldman Sachs hat Teliasonera nach dem zurückgenommenen Übernahmeangebot von France Telecom mit "Neutral" und einem Kursziel von 50,40 schwedischen Kronen wieder aufgenommen. Die Analysten sehen laut einer Studie vom Dienstag keinen weiteren Bieter für den skandinavischen Telekomkonzern. Negativ hoben die Analysten hervor, dass die Margen von Teliasonera im laufenden Jahr trotz Kostensenkungsmaßnahmen niedriger als erwartet ausgefallen seien.

Unicredit SPA

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Unicredit nach einem Investorentag von 6,10 Euro auf 5,50 Euro gesenkt, die Einschätzung aber mit "Buy" bestätigt und die Aktie auf der "Pan-Europe Conviction Buy List" gelassen. Der Investorentag habe leider keine der erhofften Impulse für den Aktienkurs gebracht, schrieben die Analysten in einer Studie vom Dienstag. Die Experten senkten zudem ihre Prognosen und rechnen nun 2008 mit einem Gewinn je Aktie (EPS) von 0,53 Euro statt bisher 0,55 Euro. Für 2009 prognostizieren die Experten ein EPS von 0,59 Euro statt 0,66 Euro, für 2010 gehen sie nun von einem EPS von 0,70 Euro statt 0,77 Euro aus.

Vodafone Group

London - Exane BNP Paribas hat die Aktie von Vodafone von "Underperform" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 176 Pence bestätigt. Nach den im ersten Halbjahr 2008 verzeichneten Kursrückgängen von rund 20 Prozent für Vodafone und auch den Sektor dürfte die zweite Jahreshälfte besser verlaufen, schrieb Analyst Antoine Pradayrol in einer Studie vom Dienstag. Der Experte rechnet zudem mit Fortschritten im Mobilfunk-Breitbandgeschäft.

Volvo(AB)

Stockholm - Cheuvreux hat die Einschätzung für Volvo-Aktien von "Selected List" auf "Outperform" und das Kursziel von 120 auf 100 schwedische Kronen gesenkt. Reduzierte Schätzungen für das europäische Lastwagengeschäft führten zu einer Senkung seiner bisherigen Prognosen, schrieb Analyst Patrik Sjoblom in einer Studie vom Dienstag. Er habe seine Umsatzerwartungen für 2009 und 2010 um zwei beziehungsweise sechs Prozent zurückgenommen. Für den Gewinn je Aktie bedeutete das Kürzungen um sieben beziehungsweise zwölf Prozent.

Wolseley

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Wolseley von 465 Pence auf 346 Pence gesenkt und die Titel auf der "Conviction Sell List" belassen. Die Analysten begründeten den Schritt in einer Studie vom Dienstag mit dem hohen Schuldenniveau des britischen Bau- und Installationszulieferers. Die Endmärkte würden sich zudem auch im kommenden Geschäftsjahr verschlechtern, vor allem in Frankreich und den Vereinigten Staaten. Für das im August beginnende Geschäftsjahr 2009 senkten die Experten daher ihre Prognosen für den Gewinn je Aktie (EPS) um 4,7 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%