Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 08.05.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 08.05.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 08.05.2008

Adidas

London - Goldman hat die adidas-Aktie nach Zahlen von der "Pan-Europe Sell List" gestrichen und auf "Neutral" hochgestuft. Analyst Luca Cipiccia erhöhte in einer am Donnerstag vorgelegten Studie auch das Kursziel von 39,00 auf 41,50 Euro. Zwar habe das erste Quartal eine beharrliche Verschlechterung bei der Marke Reebok gezeigt, die Gewinne des Sportartikelherstellers seien aber stark und lägen über den Erwartungen. Zudem dürften bevorstehende Sportereignisse wie die Fußball-Europameisterschaft und die Olympischen Spiele den Titel kurzfristig stützen. Eine verbesserte Gewinntransparenz im ersten Halbjahr und das laufende Aktienrückkaufprogramm wirkten ebenso positiv auf die Aktie.

Aixtron

Frankfurt - Die Zahlen von Aixtron werden am Markt leicht positiv eingeschätzt. "Zwar hat der Umsatz die Erwartungen leicht verfehlt, dafür war der Auftragseingang stark und der Ausblick auf das Gesamtjahr wurde bestätigt", sagte ein Analyst am Donnerstag. Ein Händler hob zudem die Margen positiv hervor. Allerdings dürfte das Zahlenwerk nicht gut genug sein, um die jüngste Kursrally fortzusetzen.

Akzo Nobel

Amsterdam - Cheuvreux hat das Kursziel für die Aktie von Akzo Nobel von 70 auf 62 Euro gesenkt, den Titel aber mit "Outperform" bestätigt. Die Zielreduzierung resultiere aus den vom niederländischen Chemiekonzern vorgelegten Zahlen, schrieb Analyst Jan Mons-Kees in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte behielt seine positive Haltung gegenüber dem Papier aber bei.

Demag Cranes

Frankfurt - Die Commerzbank hat Demag Cranes nach Zahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 37,00 Euro bestätigt. So ein großer Gewinnsprung sei eine klare Überraschung, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Donnerstag. Der bereinigte operative Gewinn (Ebit), der Auftragseingang und das neue Ebit-Ziel von 125 Mill. Euro hätten sogar die höchsten Markterwartungen klar übertroffen. Der Experte erwägt, das Kursziel anzuheben.

Demag Cranes

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für Demag Cranes nach Quartalszahlen von 42 auf 44 Euro gehoben und die Einschätzung "Buy" bestätigt. Analyst Stefan Halter hob in einer Studie vom Donnerstag seine Gewinnerwartungen für 2008 und 2009 nach einem exzellenten zweiten Quartal an. Die vorgelegten Zahlen hätten sowohl seine als auch die Markterwartungen deutlich übertroffen, so Halter weiter.

Deutsche Boerse

London - Morgan Stanley hat die Aktie der Deutschen Börse nach vorgelegten Quartalszahlen mit "Overweight" und einem Kursziel von 115 Euro bestätigt. "Wir ziehen diese Aktie weiterhin denen der anderen europäischen Börsenbetreiber vor", schrieb Analyst Bruce Hamilton in einer Studie am Donnerstag. Allerdings sei die Handelsspanne der Aktie derzeit wegen mangelnder Transparenz über die Entwicklung der Handelsvolumina begrenzt.

Deutsche Postbank

MÜNchen - Die Unicredit hat die Postbank nach Quartalszahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 76 Euro bestätigt. Das erste Quartal sei zwar durch die Finanzmarktkrise belastet worden, habe seine Erwartungen aber mehr als erfüllt, schrieb Analyst Andreas Weese in einer Studie vom Donnerstag.

Deutsche Postbank

Frankfurt - Die Erstquartalszahlen der Deutschen Postbank sind nach Einschätzung der Commerzbank "besser als erwartet" ausgefallen. Der Gewinn habe die Prognosen von Analyst Michael Dunst und auch die durchschnittlichen Markterwartungen übertroffen, hieß es in einem ersten Kommentar am Donnerstagmorgen. Die operativen Kosten und die Risikovorsorge seien überraschend niedrig gewesen. Dunst bewertet Postbank-Aktien mit "Hold" und einem Kursziel von 56 Euro.

Deutsche Telekom

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktie der Deutschen Telekom nach Zahlen mit "Hold" und einem Kursziel von 11,00 Euro bestätigt. Der Bericht zum ersten Quartal 2008 sei "solide" ausgefallen, schrieb Analyst Stefan Borscheid in einer Studie am Donnerstag. Vor allem die bereinigte Ebitda-Marge von 34,5 Prozent beim deutschen Festnetzgeschäft und die von 36,7 Prozent beim Geschäft von T-Mobil Deutschland seien positive Höhepunkte gewesen. Vor allem höher als prognostizierte Einsparungen seien der Grund dafür gewesen.

Deutsche Telekom

Frankfurt - Die Commerzbank hat Aktien der Deutschen Telekom nach Zahlen mit "Hold" und einem Kursziel von 12,80 Euro bestätigt. Die Quartalszahlen seien im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Donnerstag. Das Umsatzwachstum sei dabei durch Währungs- und Dekonsolidierungseffekte negativ beeinflusst worden. Der bereinigte Überschuss sei allerdings um zehn Prozent besser ausgefallen als erwartet.

Deutsche Telekom

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktie der Deutschen Telekom nach Erstquartalszahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 16,60 Euro bestätigt. "Die Zahlen brachten die erwartete positive Überraschung bei der Profitabilität im Festnetzgeschäft und zeigten eine beeindruckende Entwicklung von T-Mobile USA", schrieb Analyst Thomas Friedrich in einer Studie am Donnerstag. Insgesamt sei der Quartalsbericht "klar positiv" und bestätige sein Anlage-Urteil für die Aktie, resümierte der Experte.

Draegerwerk

MÜNchen - Die Unicredit hat die Vorzugsaktien von Drägerwerk nach Quartalszahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 56 Euro bestätigt. Auch wenn das erste Quartal saisonal bedingt weniger wichtig sei, dürfte die gute Entwicklung in der Medical-Division die Sorgen über das Abschneiden der Safety-Sparte überwiegen, schrieb Analyst Christian Cohrs in einer Studie vom Donnerstag. Der Kurs dürfte darin Unterstützung finden. Die derzeitige Bewertung des Titels sei extrem niedrig.

Fraport

Frankfurt - Equinet hat Fraport nach Quartalszahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 57 Euro bestätigt. Der Flughafenbetreiber leide zwar unter Kostenzuwächsen - infolge von gestiegenen Personal- und Zinskosten - insgesamt hätten die Zahlen aber seinen Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Donnerstag. Da das Management an seinen Zielen für das Jahr 2008 festhalte, bleibe er bei seiner Einstufung.

Henkel

London - Lehman Brothers hat das Kursziel für die Henkel-Aktie von 33,50 auf 32,10 Euro gesenkt und den Titel mit "Equal weight" bestätigt. Der Konsumgüterkonzern sei vor allem im Hinblick auf das schwierige Branchenumfeld in den USA aus dem Gröbsten noch nicht heraus, schrieb Analyst Alex Smith in einer Studie vom Donnerstag.

Henkel

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für die Henkel-Aktie nach Zahlen von 34 auf 35 Euro angehoben und den Titel mit "Overweight" bestätigt. Der Konsumgüterkonzern habe vor dem Hintergrund steigender Ölpreise und eines weltweiten wirtschaftlichen Abschwungs ein robustes Erstquartalsergebnis erzielt, schrieb Analyst Mark Christensen in einer Studie vom Donnerstag.

Muenchener Rueck

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktien der Münchener Rück nach Quartalszahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 160 Euro bestätigt. Während der operative und der Nettogewinn seine und die Markterwartungen nahezu erfüllt hätten, habe es vor allem beim Kapitalanlageergebnis und bei der kombinierten Schaden-Kostenquote negative Überraschungen gegeben, schrieb Analyst Lucio Di Geronimo in einer Studie vom Donnerstag.

Muenchener Rueck

Frankfurt - Independent Research hat die Aktien von Münchener Rück mit "Akkumulieren" und einem Kursziel von 130,00 Euro bestätigt. Die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres hätten leicht unter seinen Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Pierre Drach in einer Studie vom Donnerstag. Zwar sehe er derzeit keine Kurstreiber im operativen Geschäft, die konservative Anlagepolitik sowie die attraktive Ausschüttungspolitik sprächen jedoch für die Münchener Rück-Aktie.

Pfleiderer

Frankfurt - Equinet hat das Kursziel von Pfleider nach Quartalszahlen von 15 auf 11,50 Euro gesenkt und die Titel mit "Reduce" bestätigt. Die Zahlen unterschieden sich nicht von den vorläufigen Ergebnissen, die weit hinter seinen Erwartungen zurückgeblieben waren, schrieb Analyst Ingbert Faust in einer Studie vom Donnerstag. Aufgrund der Währungsentwicklung leide der Systemanbieter für Holzwerkstoffe unter der verschlechterten Wettbewerbsfähigkeit seiner Anlagen in Polen und Kanada.

Puma

Frankfurt - Die UBS hat das Kursziel für Puma-Aktien nach Zahlen von 290 auf 280 Euro reduziert, die Einstufung allerdings mit "Buy" bestätigt. Das zweite Halbjahr werde vermutlich schwächer als zunächst erwartet, schrieb Analyst Bernd Janssen in einer Studie vom Donnerstag. Die Zahlen zum ersten Quartal hätten jedenfalls die Prognosen leicht verfehlt.

Puma

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien von Puma von "Add" auf "Hold" und das Kursziel von 270,00 auf 250,00 Euro gesenkt. Der Gewinn sei im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008 schlechter als von ihm erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Thomas Rosenke in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. Die Tatsache, dass Puma keinen konkreten Ausblick für das Geschäftsjahr 2008 gegeben habe, unterstreiche die schwierige Marktsituation für das Unternehmen. Aus diesem Grund senkt der Experte seine Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) für das laufende Geschäftsjahr.

Soundbite Communications

Boston - Needham hat das Ziel für die Papiere von Soundbite Communications nach Quartalszahlen von zehn auf 5 Dollar reduziert, die Einschätzung "Buy" aber beibehalten. Der Hersteller von Systemen zur automatischen Sprachübermittlung habe enttäuschende Umsatz- und Gewinnzahlen präsentiert, schrieben die Analysten in einer Studie vom Donnerstag. Da vergleichbare Firmen zuletzt deutlich an Wert verloren hätten, halbierten sie ihr Kursziel für die Titel von Soundbite.

Tognum

London - Die UBS hat das Anlageurteil für die Tognum-Aktien nach dem Erstquartalsbericht von "Buy" auf "Neutral" gesenkt. Das Kursziel wurde zugleich mit 20 Euro bestätigt. Die etwas schwächer als erwartet ausgefallenen Ergebnisse und ein Aktienkurs, der nahe an seinem Kursziel liege, hätten ihn zur Abstufung bewogen, schrieb Analyst Fredric Stahl in einer Studie am Donnerstag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%