Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 09.05.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 09.05.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 09.05.2008

Aegon

London - Die Investmentbank Morgan Stanley hat die Gewinnprognosen für den niederländischen Finanzkonzern Aegon nach enttäuschend ausgefallenen Quartalszahlen gesenkt und die Einstufung mit "Underweight" bestätigt. Das Kursziel liege weiter bei 11 Euro, hieß es in einer am Freitag in London veröffentlichten Studie. Der Morgan Stanley-Experte Farooq Hanif rechnet im weiteren Jahresverlauf mit weiteren Enttäuschungen bei Aegon. Basierend auf den aktuellen Gewinnschätzungen Morgan Stanleys sei das Papier im Vergleich zur Konkurrenz zu hoch bewertet.

Allianz

MÜNchen - Unicredit hat Allianz nach endgültigen Zahlen für das erste Quartal mit "Buy" und einem Kursziel von 180 Euro bestätigt. Die negativen Faktoren überwögen, da die Gewinne im laufenden Jahr wahrscheinlich durch weitere Rückschläge im Bankgeschäft belastet würden, schrieb Analyst Lucio di Geronimo in einer Studie vom Freitag. Er gehe davon aus, dass die Allianz das Firmenkunden- und Investmentbankinggeschäft (CIB) der Dresdner Bank veräußern könne, auch wenn sie dafür einen Buchwertverlust hinnehmen müsste.

Allianz

Frankfurt - Die endgültigen Zahlen der Allianz weichen einem Analysten zufolge nicht von den bereits veröffentlichten Eckdaten ab. Sie bestätigten, dass der Versicherer schwer unter der Finanzkrise gelitten habe, so der Experte am Freitagmorgen. Dies sei sowohl direkt über die Abschreibung von 845 Mill. auf strukturierte Finanzprodukte der Dresdner Bank, als auch indirekt erfolgt, nachdem die Finanzmärkte geringere Möglichkeiten für Kapitalerträge geboten hätten als im Vorjahr.

Alstom

London - Lehman Brothers hat das Kursziel für die Alstom-Aktie nach Zahlen von 156 auf 170 Euro angehoben und den Titel des französischen Industriekonzerns mit "Overweight" bestätigt. Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2008 bewegten sich am oberen Ende der Konsens-Schätzungen, schrieb Analystin Lisa Randall in einer Studie vom Freitag. Die Anhebung der Ziele für 2010 entspreche den Erwartungen.

AT & T

Berlin - Die Landesbank Berlin (LBB) hat AT & T mit "Kaufen" bestätigt. Das stetige Umsatz- und Ertragswachstum des US-Telekomkonzerns sollte sich in der kommenden Zeit fortsetzen, schrieb Analyst Emil Heppel in einer Studie vom Freitag. Zudem ermögliche der hohe und stabile Cash Flow weitere Dividendenanhebungen.

BASF

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Aktien von BASF mit "Buy" und einem Kursziel von 111,00 Euro wieder aufgenommen. Das Wachstum des Chemiekonzerns sei weniger zyklisch, schrieb Analyst Stephan Kippe in einer Studie vom Donnerstag. Die BASF werde die Markterwartungen übertreffen. Gründe hierfür seien die deutlich reduzierte Zyklizität des Portfolios, die wachsende Nachfrage in China und der positive Beitrag aus der Gazprom-Kooperation. Die robustere Chemiesparte dürfte das sich verlangsamende Nachfragewachstum im Westen ausgleichen.

Demag Cranes

London - Die US-Bank Jpmorgan hat das Kursziel für die Demag Cranes-Aktie wegen einer angehobenen Prognose von 49 Euro auf 53,50 Euro erhöht. Die Einstufung werde mit "Overweight" bestätigt, hieß es in einer am Freitag in London veröffentlichten Studie der Bank. Die Experten der Bank erhöhten nach besser als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen ihre Gewinnschätzung für das laufende und kommende Jahr. Basierend auf diesen Prognosen sei Demag Cranes deutlich niedriger bewertet als vergleichbare Unternehmen.

Demag Cranes

London - Lehman Brothers hat das Kursziel für die Aktie von Demag Cranes nach Quartalszahlen von 41 auf 45 Euro angehoben und den Titel mit "Overweight" bestätigt. Die Gewinnentwicklung des Düsseldorfer Kranherstellers sei besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Rahul Garg in einer Studie vom Freitag. Der Experte hoben insbesondere die starken Margen in der Sparte Industrie-Kräne hervor.

Demag Cranes

MÜNchen - Merck Finck hat das Kursziel der Aktien von Demag Cranes von 49,00 auf 52,00 Euro gehoben und die Einschätzung "Buy" bestätigt. Die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres seien sehr stark ausgefallen, schrieb Analyst Carsten Kunold in einer Studie vom Freitag. Außerdem sei der Ausblick wie von ihm erwartet angehoben worden. Darum habe er seine Prognosen für den Gewinn je Aktie (EPS) für die Geschäftsjahre 2008 bis 2010 angehoben.

Demag Cranes

Frankfurt - UBS hat das Kursziel für Demag Cranes von 27,50 auf 30,00 Euro erhöht und die Einstufung "Sell" bestätigt. Das Unternehmen weise kurzfristig eine gute Transparenz auf und die angehobenen Ziele für das Geschäftsjahr 2007/08 dürften erreichbar sein, schrieb Analyst Sebastian Ubert in einer Studie vom Freitag. Er habe seine Prognose für den angepassten Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) um rund 14 Prozent erhöht, was die verbesserte Profitabilität reflektiere.

Deutsche Postbank

ZÜRich - UBS hat die Postbank-Aktie aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 70,00 auf 65,00 Euro gesenkt. Tatsächlich seien die Ergebnisse solide und die Postbank habe die Finanzkrise bislang besser durchgestanden als andere Wettbewerber, schrieb Analyst Philipp Zieschang in einer Studie vom Donnerstag. Trotzdem sehe er nur begrenztes Aufwärtspotenzial: So seien seine Prognosen für den Gewinn je Aktie für 2008 und 2009 wahrscheinlich zu hoch angesetzt angesichts weiterer Abschreibungen und der weiterhin schwierigen Entwicklung der Renditen. Außerdem blieben die Bedingungen am Finanzmarkt schwierig und der Abschwung der deutschen Wirtschaft könnte sich ebenfalls negativ auf die Geschäftsentwicklung auswirken.

Epcos

London - Goldman hat die Titel von Epcos von "Neutral" auf "Buy" gehoben, auf die "Pan-Europe Conviction Buy List" gesetzt und das Kursziel von elf auf 14 Euro angehoben. Mit dem nun ausgewogenerern Margen-Profil seien die Titel attraktiver bewertet, schrieb Analyst Simon Schafer in einer Studie vom Freitag. Der Preisdruck bei Surface-Acoustic-Wave-Komponenten (SAW) dürfte aber anhalten. Die Gewinnzahlen für das zweite Quartal bestärkten ihn allerdings in seiner Zuversicht für die Unternehmensziele für das laufende Geschäftsjahr, schrieb Schafer weiter. Er habe seine Gewinnschätzungen für 2008 und 2009 angehoben.

Freenet

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktie von Freenet nach der Vorlage von Quartalszahlen mit "Add" und einem Kursziel von 13,00 Euro bestätigt. "Wann wird nun Freenet sein DSL-Geschäft verkaufen", fragt Analyst Stefan Borscheid in einer Studie am Freitag und verwies dabei auf den kräftigen Kundenrückgang im Festnetzgeschäft. Vor allem der DSL-Bereich habe bei der Zahlenvorlage enttäuscht, denn immerhin habe der Telekomanbieter im ersten Quartal 90 000 Kunden verloren.

Henkel

London - Die US-Bank Jpmorgan hat Henkel nach enttäuschend ausgefallenen Quartalszahlen mit "Underweight" bestätigt, aber das Kursziel von 35,00 auf 33,50 Euro gesenkt. Die Jpmorgan-Experten begründeten dies in der am Freitag in London veröffentlichten Studie mit einer niedrigeren Gewinnschätzung infolge der insgesamt als enttäuschend eingestuften Quartalszahlen.

HSBC Holdings

London - Die Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für die Aktien der HSBC Holdings Aktie wegen einer reduzierten Gewinnprognose von "Equal-weight" auf "Underweight" gesenkt. Das Kursziel liege weiter bei 700 Pence, schrieb Analyst Michael Helsby in einer am Freitag in London veröffentlichten Studie. Der Morgan Stanley-Experte reduzierte unter anderem wegen der anhaltenden Probleme am US-Häusermarkt seine Gewinnprognosen für das laufende und kommende Jahr.

Inbev

London - Die Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für die Inbev-Aktie nach enttäuschend eingestuften Quartalszahlen von 65 auf 60 Euro gesenkt. Die Bewertung bleibe bei "Equal-weight", hieß es in einer am Freitag in London veröffentlichten Studie. Die Morgan Stanley-Expertin Alexandra Oldroyd begründete das reduzierte Kursziel mit etwas geringeren Gewinnschätzungen nach den Quartalszahlen.

Lafarge

London - Die Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für die Lafarge-Aktie nach besser als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen von 148 auf 155 Euro erhöht. Die Einstufung bleibe bei "Overweight", hieß es in einer am Freitag in London veröffentlichten Studie. Der Bauzulieferer bleibe einer der bevorzugten Werte des Sektors. Die Bewertung der Lafarge-Aktien liege aktuell unter dem historischen Durchschnitt.

Linde

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Linde-Aktie nach Ergebnissen für erste Quartal 2008 von "Add" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber mit 96,00 Euro bestätigt. Die Zahlen seien solide, aber nicht berauschend, schrieb Analyst Stephan Kippe in einer Studie vom Freitag. Während die operativen Margen wie erwartet ausgefallen seien, habe das Wachstum bei Umsatz und Gewinnen enttäuscht. Das sei hauptsächlich auf die negativen Währungseffekte zurückzuführen.

Linde

Paris - Cheuvreux hat die Linde-Aktie nach Zahlen mit "Outperform" und einem Kursziel von 97 Euro bestätigt. Der Industriegase-Hersteller habe aber ein schwaches Quartalsergebnis vorgelegt, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei schlechter als erwartet ausgefallen.

Muenchener Rueck

London - Die US-Bank Jpmorgan hat das Kursziel für die Münchener Rück-Aktie wegen leicht gesenkter Gewinnprognosen von 169 Euro auf 165 Euro gesenkt. Die Einstufung für das Papier wurde in der am Freitag in London veröffentlichten Studie mit "Overweight" bestätigt. Das größte Risiko für die Einstufung und das Kursziel liege in einer weiter enttäuschend ausgefallenen Schaden-Kosten-Quote (combined ratio). Sollte diese auf dem hohen Niveau vom ersten Quartal (103,8 Prozent) verharren, könnte eine Bewertung des Papiers mit 150 Euro nach sich ziehen.

Muenchener Rueck

London - UBS hat das Kursziel der Münchener Rück-Aktie von 140,00 auf 130,00 Euro gesenkt und die Einstufung "Neutral" bestätigt. Der Rückkauf von mehr als einer Milliarde Euro dürfte für technische Unterstützung sorgen, schrieb Analyst Ben Cohen in einer Studie vom Freitag. Jedoch fehle von der Rückversicherungsgesellschaft eine klarere Darlegung, wie es die technischen Hürden für den Rückkauf zu überwinden gedenke. Einen Wettbewerbsvorteil für zukünftiges Wachstum sieht der Analyst im internationalen Health Care-Geschäft.

Sage Group

London - Die Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für die Aktie des Softwareherstellers Sage Group nach soliden Quartalszahlen von 185 auf 190 Pence erhöht. Die Einstufung für das Papier bleibe jedoch bei "Underweight", hieß es in einer am Freitag in London veröffentlichten Studie. Der Morgan Stanley-Experte James Dawson begründete das leicht erhöhte Kursziel mit einer etwas nach oben angepassten Gewinnschätzung für das laufende Jahr infolge der insgesamt als "solide" eingestuften Halbjahreszahlen.

Siemens

London - Goldman hat das Kursziel für die Aktien von Siemens von 100,00 auf 95,00 Euro gesenkt, die Titel aber mit "Buy" bestätigt. Analyst Micha Meinertz hält das Ziel von von Einsparungen in Höhe von 1,2 Mrd. Euro bei den allgemeinen Vertriebs- und Verwaltungskosten (SG & A) für ambitioniert. Bei seinen Berechnungen gehe er davon aus, dass Siemens nur 75 Prozent diese Einsparungen erreichen wird, schrieb Meinertz in einer Studie vom Freitag. Daneben beziehe er nun einmalige Umstrukturierungskosten in Höhe von 1,5 Mrd. Euro in seine Schätzungen mit ein. Entsprechend sei das Kursziel angepasst worden.

Unicredit

Paris - Cheuvreux hat die Unicredit-Aktie von "Outperform" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 5,30 auf 4,80 Euro gesenkt. Das vom Management angepeilte Ziel für den Gewinn je Aktie 2008 erscheine ziemlich aggressiv und sei nur unter Annahme eines recht positiven Szenarios zu realisieren, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Das Aufwärtspotenzial erscheine auch mit Blick auf die rückläufigen Provisionen begrenzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%