Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 20.05.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 20.05.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 20.05.2008

Accor

London - Morgan Stanley hat die Aktien des Hotelbetreibers Accor von "Overweight" auf "Equal-weight" und das Kursziel von 59,00 auf 57,00 Euro gesenkt. Die Analysten sehen laut einer Studie vom Dienstag für den Rest des Jahres nur wenig positive Kurstreiber. Langfristig betrachten die Analysten die Aktie zwar als eine starke Anlage. Derzeit würden sie aber kein weiteres Geld in das Papier investieren. Die Experten bevorzugen die britische Whitbread .

AIR Berlin PLC

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Aktie von Air Berlin vor Quartalszahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 16,00 auf 9,00 Euro gesenkt. Grund für die neue Bewertung seien die jüngst dramatisch gestiegenen Ölpreise, schrieb Analyst Lars Slomka in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Nachdem die Fluggesellschaft aber gut in das erste Jahresviertel gestartet sei, dürften sich Verbesserungen zeigen beim operativen Gewinn und bei den Kosten, mit Ausnahme der Treibstoffen.

Alstria Office Reit-AG

Hamburg - M.M.Warburg hat die Aktie der alstria office AG-Reit nach Zahlen und vor einer Telefonkonferenz mit "Buy" und einem Kursziel von 13,50 Euro bestätigt. Die Ergebnisse des ersten Quartals seien solide, schrieb Analyst Ralf Dibbern in einer Studie am Dienstag. Konsolidierungseffekte führten zu Wachstum.

Anglo American

London - Credit Suisse hat das Kursziel für die Bergbaugesellschaft Anglo American von 3 300 auf 4 500 Pence erhöht und die Einschätzung mit "Outperform" bestätigt. Die Analysten rechnen laut einer Studie vom Dienstag unter anderem mit höheren Kupfer- und Kohlepreisen. Für 2008 erhöhten die Experten daher auch ihre Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) um 42 Prozent. Für 2009 gehen sie nun von einem um ein Drittel höheren EPS aus.

Clariant

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Titel von Clariant nach Zahlen von acht auf neun Schweizer Franken angehoben. Die Empfehlung "Underweight" wurde aber zugleich bestätigt. Analyst Neil Tyler hob in einer Studie vom Dienstag seine Prognosen für den Gewinn nach Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) für 2008 und 2009 an. Er begründete dies mit kurzfristig höheren Upstream-Preisen und-Margen, was aber nichts am langfristigen Druck ändere. Die im Vergleich zum Vorjahr verbesserte Marge des ersten Quartals ist seiner Ansicht nach nicht haltbar.

Colonia Real Estate

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für die Aktie der Colonia Real Estate von 25 auf 20 Euro gesenkt, den Titel aber mit "Buy" bestätigt. Das neue Ziel resultiere aus seiner vorsichtshalber erhöhten Risikoprämie, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Dienstag. Die Verluste im ersten Quartal gingen auf zahlreiche, nicht nachhaltige Sonderposten zurück. Das Immobilienunternehmen bleibe daher bei seiner Nettogewinnprognose für das Gesamtjahr von 70 Mill. Euro. Das zweite Quartal dürfte schon wieder profitabler werden, urteilte der Experte.

Compagnie Financiere Richemont AG

London - Morgan Stanley hat Richemont nach einem deutlichen Kursanstieg in den vergangenen Wochen von "Overweight" auf "Equal-weight" und das Kursziel von 83,50 auf 76,80 Schweizer Franken gesenkt. Gute Nachrichten seien bereits eingepreist, schrieben die Analysten in einer Studie vom Dienstag. Die Aktie sei nicht länger günstig bewertet. Die Papiere sind für die Analysten aber immer noch das bevorzugte Anlageziel innerhalb der Branche.

Curanum AG

London - Die WestLB hat das Kursziel für die Titel von Curanum nach Quartalszahlen von 10,10 auf 9,80 Euro gesenkt. Die "Buy"-Empfehlung wurde aber zugleich bestätigt. Das erste Jahresviertel sei etwas schwächer als von ihm erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Oliver Kämmerer in einer Studie am Dienstag. Als Grund nannte Kämmerer die geringere Belegungsrate in den von Curanum betriebenen Senioren- und Pflegeeinrichtungen.

Deutsche Telekom AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Aktie der Deutschen Telekom nach Kreditwürdigkeitsabstufungen durch S & P und Moody"s mit "Hold" bestätigt. Das Kursziel beträgt unverändert 12,80 Euro. Der Wertzuwachs durch den Einstieg bei der griechischen OTE werde durch die gesenkte Bonitätseinstufung leicht verwässert, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie am Dienstag. Pauls hält die Beteiligung an OTE jedoch weiterhin für einen guten strategischen Schritt. Kurzfristig dürfte das Aufwärtspotenzial für die T-Aktie aber begrenzt sein.

EADS

London - Die UBS hat die Aktie von EADS nach Zahlen von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 18,50 auf 14,50 Euro gesenkt. Er habe neun Gründe für den Verkauf der Aktie und nur zwei für den Kauf gefunden, schrieb Analyst Colin Crook in einer Studie vom Dienstag. Obwohl die Quartalszahlen besser als erwartet ausgefallen seien, habe das Management die Prognosen für das Gesamtjahr trotzdem nur beibehalten und ferner Risiken für die anvisierten Ziele betont.

Fraport AG

London - Die Citigroup hat das Kursziel für die Titel von Fraport nach Zahlen von 58 auf 53 Euro reduziert, die Empfehlung "Buy" allerdings bestätigt. Nach den leicht schwächer als erwartet ausgefallenen Zahlen für das erste Quartal 2008 habe er seine Gewinnschätzungen für den Flughafenbetreiber reduziert, schrieb Analyst Jeremy Bragg in einer Studie vom Dienstag. Trotzdem bleibe seine Einschätzung angesichts der fortlaufenden Flughafenexpansion weitgehend unverändert.

Fraport AG

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Titel von Fraport nach Zahlen von 54,50 auf 52,00 Euro reduziert, die Empfehlung "Neutral" aber beibehalten. Aufgrund signifikant höherer prognostizierter Ausgaben, etwa für die Konzession zum Betrieb des Flughafens Antalya und die Finanzierungskosten für den Kauf des Ticona-Geländes, habe er seine Gewinnprognose gesenkt, schrieb Analyst James Solomon in einer Studie vom Dienstag. Er senkte seine Schätzung für den Gewinn je Aktie (EPS) 2008 um mehr als elf Prozent. Aufgrund von zudem fehlenden kurzfristigen Kurstreibern sei die Aktie von Flughafen Wien seine bevorzugte Wahl.

Interhyp AG

DÜSseldorf - Die HSBC hat die Aktie der Interhyp nach einem Übernahmeangebot von "Overweight" auf "Neutral" gesenkt und das Kursziel von 78 Euro bestätigt. Die Übernahme durch die ING Direct würde zwar die internationalen Perspektiven der Interhyp verbessern, schrieb Analyst Jesko Mayer-Wegelin in einer Studie vom Dienstag. Mit dem aktuellen Kursziel von 78 Euro lasse sich seiner Einschätzung die Bewertung "Overweight" aber nicht mehr rechtfertigen.

Interhyp AG

London - Die Citigroup hat die Titel von Interhyp von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 42 auf 64 Euro angehoben. Das Übernahmeangebot des niederländischen Finanzkonzerns ING in Höhe von 64 Euro sei attraktiv, schrieb Analyst Gerhard Orgonas in einer Studie vom Dienstag. Er habe das Kursziel entsprechend angepasst. Nachdem die Interhyp-Gründer Robert Haselsteiner und Marcus Wolsdorf bereits zugesagt hätten, ihre Anteile verkaufen zu wollen, dürften andere Anleger folgen.

Interhyp AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für die Aktie der Interhyp nach dem Übernahmeangebot durch die niederländische ING von 66 auf 68 Euro angehoben und den Titel mit "Buy" bestätigt. Da das Management des Vermittlers von Baufinanzierungen die Offerte unterstütze, sei mit einem Gegenangebot nicht zu rechnen, schrieb Analyst Michael Dunst in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Das neue Kursziel spiegele den Übernahmepreis zu 64 Euro je Interhyp-Aktie plus die Dividendenausschüttung wider.

Merck

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktie der Merck auf die "Recommended List" gehoben. Zugleich sei das Papier mit "Buy" und einem Kursziel von 101,00 Euro bestätigt worden, schrieb Analyst Markus Mayer in einer Studie vom Dienstag. Wichtige Erfolge im innovationsstarken Pharma-Geschäftsbereich von Merck dürften sich 2008 in mehreren positiven Nachrichten niederschlagen. Dies dürfte laut Mayer insbesondere die Arzneimittel Rebif, Cladribin, Sapropterin, Safinamide und Cilengetide betreffen. Ferner sehe er in dem defensiven Papier ein geringes zyklisches Risiko, das die Risiken verteilende zweigleisige Struktur eines Pharma- und Chemiegeschäftsbereichs mit sich bringe.

Novellus Systems INC

SAN Francisco - Merrill Lynch hat die Aktie von Novellus Systems mit "Buy" und einem Kursziel von 28 Dollar bestätigt. Zudem wurde der Titel in die "US-1 List" aufgenommen. Der Hersteller von Anlagen zur Halbleiterherstellung sei gut aufgestellt und dürfte sich auch bei einem sich abschwächenden Zyklus noch überdurchschnittlich entwickeln, schrieb Analyst Brett Hodess in einer am Dienstag vorgelegten Studie.

Prosiebensat1 Media

London - Goldman hat das Kursziel für Pro Sieben Sat Eins von 11,00 auf 8,50 Euro gesenkt und die Einschätzung mit "Neutral" bestätigt. Der Gewinneinbruch im ersten Quartal habe die schwächer werdende Nachfrage der Konsumenten verdeutlicht, schrieben die Analysten in einer Studie vom Dienstag.

SAP AG

MÜNchen - Merck Finck hat die Aktie von SAP nach einem Presseinterview mit "Hold" bestätigt. Der Vorstandsvorsitzende Harald Kagermann habe erklärt, dass der Konzern plangemäß die Zahl seiner Kunden von derzeit rund 70 000 auf 100 000 im Jahr 2010 erhöhen wolle, obwohl sich die Einführung der Software "Business Bydesign" verzögere, schrieb Analyst Theo Kitz in einer Studie vom Dienstag. Darüber hinaus habe er seine operativen Ziele für 2008 bekräftigt.

Vallourec

London - Credit Suisse hat die Aktien des Stahlröhrenherstellers Vallourec mit "Outperform" und einem Kursziel von 310 Euro wieder aufgenommen. Die Experten rechnen für 2009 mit einem Gewinn je Aktie (EPS) von 25,55 Euro und sind damit optimistischer als der Markt, der von einem EPS von 17,90 Euro ausgeht.

Vivacon AG

London - Merrill Lynch hat die Aktie von Vivacon von "Neutral" auf "Sell" abgestuft. Das Immobilienunternehmen müsse erst noch zeigen, dass es auch in einem schwierigeren Umfeld bestehen könne, schrieb Analyst Bernd Stahli in einer Studie am Dienstag. Stahli bemängelte außerdem die fehlende Transparenz mit Blick auf die Gewinnziele für 2008.

Vivendi SA

London - Die Dresdner Kleinwort (Dkib) hat die Vivendi-Aktie in einer Ersteinschätzung mit "Buy" und einem Kursziel von 34,00 Euro bewertet. Der französische Medienkonzern sollte dank des hohen Niveaus an Umsätzen aus dem Abonnentengeschäft jeglichen wirtschaftlichen Rückgang besser als seine Wettbewerber überstehen können, schrieb Analyst Sanjay Vidyarthi in einer Studie vom Dienstag. Zudem sei Vivendi unter den weltweiten Spieleanbietern am besten zur Nutzung des enormen Wachstumspotenzials auf dem asiatischen Markt für Online-Spiele platziert.

Wirecard AG

MÜNchen - Merck Finck hat Wirecard nach endgültigen Zahlen mit "Buy" bestätigt. Nachdem Umsatz und Ebit bereits bekannt gegeben worden seien und seinen Erwartungen entsprochen hätten, hätten Überschuss und Gewinn je Aktie über seinen Prognosen gelegen, schrieb Analyst Theo Kitz in einer Studie vom Dienstag. Das Unternehmen verfüge über Potenzial, noch schneller zu wachsen, denn die saisonbedingt wachstumsstarken Quartale lägen noch vor dem Zahlungsabwickler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%