Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 28.05.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 28.05.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 28.05.2008

Assicurazioni Generali SPA

Mailand - Cheuvreux hat die Aktien der Assicurazioni Generali nach Pressemeldungen über ein Ausscheiden aus dem Bieterprozess um die Versicherungssparte der Royal Bank of Scotland (RBS) mit "Outperform" und einem Kursziel von 34,50 Euro bestätigt. Zum einen sei der Preis für die RBS-Sparte zu hoch und zum anderen gebe es kaum Synergien, schrieb Analyst Atanasio Pantarrotas in einer Studie vom Mittwoch. Es sei daher zu begrüßen, dass es wohl nicht zu dem Kauf komme.

Draegerwerk AG

Frankfurt - Equinet hat Drägerwerk von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 45 Euro bestätigt. Anleger sollten die Kursschwäche der vergangenen Tage zum Wiedereinstieg nutzen, rät Analystin Nadeshda Demidova in einer Studie vom Mittwoch.

Eon AG

London - Die Citigroup hat das Kursziel für die Aktie von Eon von 167 auf 172 Euro angehoben und die "Buy"-Empfehlung bestätigt. Das neue Ziel reflektiere seine angehobenen Schätzungen für die Energiepreise in Deutschland, schrieb Analyst Peter Bisztyga in einer Studie vom Mittwoch. Der Experte rechnet mit einer anhaltend positiven Dynamik bei den Rohstoffpreisen.

Friends Provident

London - Jpmorgan hat Friends Provident von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft, das Kursziel aber von 165 auf 145 Pence gesenkt. Analyst Andrew Hughes verwies in einer Studie vom Mittwoch zur Begründung der Heraufstufung auf Enttäuschung über den Konsolidierungsverlauf und den Kursrückgang der vergangenen Monate. Der Versicherer dürfte Lombard für etwa 500 Mill. Pfund verkaufen, was als Kurstreiber wirken könnte. Die Mittel aus einem Verkauf dürften für Aktienrückkäufe genutzt werden.

GEA Group AG

DÜSseldorf - HSBC hat das Kursziel für die GEA-Aktien von 19 auf 23 Euro angehoben, die Empfehlung "Underweight" aber bestätigt. Der Spezialmaschinen- und Anlagenbauer sei auf dem richtigen Weg, um seine in der Vergangenheit unbefriedigende Marge auf das Ergebnis vor Zinsen und Stuern (Ebit) zu verbessern, schrieben die Analysten Richard Schramm und Jürgen Siebrecht in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings sei die Aktie im Vergleich zu Titeln der Wettbewerber hoch bewertet.

Gesco AG

Frankfurt - Equinet hat Gesco mit "Buy" und einem Kursziel von 78 Euro bestätigt. Die Wuppertaler Beteiligungsgesellschaft habe ausgezeichnete Zahlen für das Geschäftsjahr 2007/08 vorgelegt, schrieb Analyst Ralf Marinoni in einer Studie vom Mittwoch. Die zuletzt kommunizierten Umsatz- und Gewinnziele seien übertroffen worden.

Gildemeister AG

DÜSseldorf - HSBC hat Gildemeister nach Zahlen von "Neutral" auf "Underweight" abgestuft, das Kursziel aber von 16,50 auf 19,00 Euro erhöht. Der Auftragseingang, die Umsätze und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) hätten im ersten Quartal 2008 im Großen und Ganzen ihre Erwartungen übertroffen, schrieben die HSBC-Analysten Richard Schramm und Jürgen Siebrecht in einer Studie vom Mittwoch. Die Aktie sei zwar nicht zu hoch bewertet, es bestünden aber überdurchschnittliche Risiken hinsichtlich der Prognosen und das belaste.

Hamburger Hafen und

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktien der Hamburger Hafen und Logistik AG (Hhla) nach Quartalszahlen von 68,00 auf 61,40 Euro gesenkt, die Einschätzung "Overweight" aber bestätigt. Kurzfristig sei nicht mit Kurstreibern zu rechnen, schrieb Analyst Damian Brewer in einer Studie vom Mittwoch. Langfristig sei jedoch Steigerungspotenzial vorhanden, da der Markt die Wachstumsaussichten ab 2010 noch nicht eingepreist habe. Die Kurszielsenkung basiere auf gestiegenen Anleiherenditen und leicht reduzierten Schätzungen.

Kingfisher

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Kingfisher von 138 auf 134 Pence gesenkt und die Einschätzung "Underweight" bestätigt. Die Initiative zur Verringerung von Verkaufsflächen in Goßbritannien sei recht spät gestartet worden, schrieb Analyst Simon Irwin in einer am Mittwoch vorgelegten Studie. Das erste Geschäftsquartal über das die Supermarkt-Kette am 4. Juni berichten wird, dürfte schwierig verlaufen sein. Angesichts der hohen Verschuldung erscheine die Bewertung des Titels recht hoch. Die Prognosen für 2008/2 009 seien leicht angehoben, die für 2009/2 010 indes gesenkt worden.

Kloeckner & CO AG

London - Die UBS hat das Kursziel für die Aktien von Klöckner & Co von 50 auf 55 Euro erhöht und die Empfehlung "Buy" bestätigt. Er erwarte auf dem europäischen Markt einen Anstieg der Stahlpreise um bis zu fünf Prozent im Jahr 2008 und um bis zu elf Prozent für 2009, schrieb Analyst Andrew Snowdowne in einer Branchenstudie am Mittwoch. Stahlpreisobergrenzen in Wachstumsmärkten wie Indien, Korea sowie möglicherweise Russland und China könnten aber weltweit zu einer Abschwächung der Preisanstiege führen.

Kloeckner & CO AG

DÜSseldorf - HSBC hat das Kursziel für Klöckner & Co (KlöCo) in einer Branchenstudie von 55 auf 57 Euro angehoben und die Aktie mit "Overweight" bestätigt. Die aggressive Wachtumsstrategie und die aktive Teilnahme an der Branchenkonsolidierung sowie die interne Optimierung der Geschäftsprozesse sprächen für die Aktien des Stahl- und Metallhändlers, schrieben die Analysten Richard Schramm und Jürgen Siebrecht in einer Studie vom Mittwoch. Die Ergebnisse seien im ersten Quartal 2008 solide ausgefallen und die Aussichten für das zweite und dritte Quartal seien sogar noch besser. KlöCo zähle im Industriesektor zu den Werten mit dem größten Kurspotenzial.

RWE AG(NEU)

London - Die Citigroup hat das Kursziel für die Aktie von RWE von 100 auf 104 Euro angehoben und die "Buy"-Empfehlung bestätigt. Das neue Ziel reflektiere seine angehobenen Schätzungen für die Elektrizitätspreise in Deutschland wegen der anhaltend Aufwärtsdynamik bei den Rohstoffpreisen, schrieb Analyst Peter Bisztyga in einer Studie vom Mittwoch.

Salzgitter AG

DÜSseldorf - Die HSBC hat Salzgitter mit "Overweight" und einem Kursziel von 155 Euro bestätigt. Die Margen des Stahlkonzerns dürften im laufenden Jahr aufgrund der steigenden Rohstoffkosten sinken, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Mittwoch. Trotzdem gebe es noch ausreichend Potenzial, seine Erwartungen für 2008 und 2009 zu übertreffen. Wenngleich die Kursentwicklung seit Januar solide gewesen sei, erscheine die Bewertung noch immer attraktiv.

Salzgitter AG

London - Die UBS hat das Kursziel für die Aktien von Salzgitter von 150 auf 158 Euro erhöht und die Empfehlung "Buy" bestätigt. Preisanhebungen bei Stahl und Kokskohle seien der Grund dafür, schrieb Analyst Andrew Snowdowne in einer Branchenstudie am Mittwoch. Er erwarte, dass die Stahlpreise ihren Höhepunkt im dritten Quartal 2008 erreichten und sich im vierten Quartal und im Jahr 2009 wieder beruhigten. Ende des Jahres dürften Kapazitätsüberschüsse aus China sowie eine saisonal bedingte geringere Nachfrage die operative Marge leicht drücken.

SAP AG

Frankfurt - Cheuvreux hat SAP von "Underperform" auf "Selected List" hochgestuft und das Kursziel von 30 auf 40 Euro angehoben. Der Fokus des Softwarekonzerns habe sich vom Wachstum auf die Profitabilität verlagert, schrieb Analyst Bernd Laux in einer Studie vom Mittwoch. Das Papier sei im Vergleich zum neuen Kursziel deutlich unterbewertet.

Schmack Biogas AG

Frankfurt - Cheuvreux hat Schmack Biogas nach Quartalszahlen mit "Sell" und einem Kursziel von 13 Euro bestätigt. Sowohl der Umsatz als auch der Gewinn vor Zinsen und Steuern sei viel geringer ausgefallen als von ihm erwartet, schrieb Analyst Philipp Bumm in einer Studie vom Mittwoch. Das Geschäftsjahr 2008 dürfte insgesamt schwach verlaufen.

Schmack Biogas AG

MÜNchen - Die Unicredit hat Aktien von Schmack Biogas trotz eines enttäuschenden ersten Quartals weiter mit "Buy" und dem Kursziel 23,90 Euro eingestuft. Die schwachen Quartalszahlen seien ein Branchenproblem und nicht unternehmensspezifisch, schrieb Analyst Alexander Stiehler in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Zudem sollten sich die Bedingungen in der zweiten Jahreshälfte verbessern. Positive Effekte verspricht sich Stiehler zudem von der politischen Debatte über erneuerbare Energien, die Schmack 2009 weiteren Aufwind bescheren soll.

Suedzucker AG

London - Goldman hat Südzucker nach Zahlen mit "Sell" und einem Kursziel von 11,70 Euro bestätigt. Die Papiere des Zucker-Produzenten blieben auf der "Conviction Sell List", schrieb Analyst Rupert Trotter in einem Kommentar am Mittwoch. Das operative Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahres habe zwar über seinen Erwartungen gelegen, die Kürzung der Dividende sei aber stärker ausgefallen als erwartet. Außerdem hätten die operativen Unternehmensziele für das laufende Jahr enttäuscht.

Thyssen-Krupp AG

London - Die UBS hat das Kursziel für die Aktien von Thyssen-Krupp von 56 auf 60 Euro erhöht und die Empfehlung "Buy" bestätigt. Er erwarte auf dem europäischen Markt einen Anstieg der Stahlpreise um bis zu fünf Prozent im Jahr 2008 und um bis zu elf Prozent für 2009, schrieb Analyst Andrew Snowdowne in einer Branchenstudie am Mittwoch. Stahlpreis-Obergrenzen in Wachstumsmärkten wie Indien, Korea sowie möglicherweise Russland und China könnten aber weltweit zu einer Abschwächung der Preisanstiege führen. Trotz der zuletzt relativ guten Entwicklung des von der UBS weiter mit übergewichten eingestuften Sektors gebe es noch einige ausgewählte werthaltige Aktien.

UBS AG

London - Lehman Brothers hat nach der Kapitalerhöhung das Kursziel von der UBS von 31 auf 28 Schweizer Franken gesenkt und die Titel mit "Underweight" bestätigt. Spekulationen über weitere Abschreibungen und technisch bedingter Verkaufsdruck würden die Aktie kurzfristig weiter belasten, schrieb Analyst Jon Peace in einer Studie vom Mittwoch.

Vossloh AG

Paris - Societe Generale hat die Aktie von Vossloh in einer Ersteinstufung mit "Sell" und dem Kursziel von 79,00 Euro bewertet. Die Vossloh-Aktie sei deutlich höher als die Aktien der Branchenkollegen bewertet, schrieb Analyst Jean Baptiste Roussille in einer Studie vom Mittwoch. Obwohl die größte Sparte des Verkehrstechnikkonzerns (Rail Infrastructure) gegenwärtig die höchsten Margen und das stärkste Wachstum verzeichneten, führe die schwache Entwicklung der Auftragsbücher und die Aussicht auf einen härteten Wettbewerb ab dem Jahr 2009 dazu, dass Roussille die Titel der Wettbewerber bevorzugt.

Wincor AG

DÜSseldorf - Die HSBC hat die Aktie von Wincor von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 61 auf 62 Euro angehoben. Das nachhaltige Umsatz- und Gewinnwachstum mit gleichzeitig relativ geringen Schwankungen spreche für die Aktien des Herstellers von Geldautomaten und Kassensystemen, schrieben die Analysten Richard Schramm und Jürgen Siebrecht in einer Studie am Mittwoch. Das Dienstleistungssegment mache einen relativ hohen Anteil am Geschäft aus und reduziere die Unsicherheit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%