Analyse
Für WGZ-Bank ist Hugo Boss ein Outperformer

Nach Meinung der Analysten ist der Modehersteller sehr gut positioniert.

adx DÜSSELDORF. Die WGZ-Bank betrachtet die Aktie des Textilunternehmens Hugo Boss AG weiter als "Outperformer". Nach einer Analystenkonferenz hob Analyst Jörg Christians hervor, die Aktie bewege sich nach wie vor besser als der Markt, "wenngleich die Luft dünner" geworden sei. Der Modehersteller sei strategisch sehr gut positioniert und entwickele zudem noch die Erfolg versprechende Damen-Linie BOSS Woman. Die noch für Dezember geplante Aufnahme der Linie sorge weiter für Kursfantasien, meinte der Experte. Präsentationen wiesen darauf hin, dass hier schnell Umsatz generiert werden könne.

Der Wertpapier-Experte sieht ein Kurspotenzial von 260 Euro in den kommenden sechs Monaten. Generell sei BOSS eine "beachtliche" Marke, die weiter auf die Sympathie bei den qualitätsbewussten Kunden zählen könne. Der Analyst schätzt ein Ergebnis je Aktie von 9,70 Euro für 2000 und 11,85 Euro für 2001. Das KGV liege derzeit bei 24,4 für das laufende Jahr und 20 für 2001.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%