ANALYSE
Goldman Sachs behält Dresdner Bank auf Empfehlungsliste

Die Analysten senkten allerdings ihr Kursziel um 10 % auf 57,10 Euro.

adx LONDON. Die Investmentbank Goldman Sachs behält die Aktien der Dresdner Bank nach dem Kauf von Wasserstein Perella auf ihrer Empfehlungsliste. Der Kauf der Investmentbank passe schlüssig in die Strategie, teilten die Analysten am Dienstag in London mit. Die Dresdner werde zur führenden Investmentbank in Europa und agiere künftig weltweit in den wichtigen Bereichen Unternehmensfusionen und-übernahmen sowie Hochzinsanleihen.

Die Analysten senkten ihr Kursziel auf Grund der Akquisitionskosten um zehn Prozent auf 57,10 Euro. Der derzeitige Kursverfall biete jedoch genügend Kurspotenzial und eine günstige Gelegenheit zum Einstieg. Die Gewinnerwartung für die Folgejahre senkten die Experten ebenfalls. Während die EPS-Schätzung für 2000 bei 1,42 Euro verbleibt, rechnen die Analysten für 2001 nun mit einem Ergebnis je Aktie von 2,48 Euro statt 2,74 Euro und für 2002 mit 3,14 Euro statt 3,50 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%