Analyse
Goldman Sachs bestätigt GPC Biotech mit "Market Outperformer"

Die Analysten des Investmenthauses Goldman Sachs haben am Donnertag das am Neuen Markt gelistete Biotech-Unternehmen GPC Biotech mit "Market Outperformer" bekräftigt.

dpa-afx LONDON. Sie rechnen 2002 mit einem Verlust je Aktie von 1,56 ?. Bislang hatten sie einen Verlust von 1,60 ? erwartet. Die Analysten rechnen damit, dass sich das Papier im Vergleich zum Index in den kommenden 6-18 Monate um mehr als 5% besser als der Index entwickeln wird.

GPC habe bislang Produkte in frühen Forschungsphasen, schrieben die Experten in ihrer Studie. Anfang November habe GPC seine Forschung und Entwicklung durch den Kauf des Medikamenten-Kandidaten Bryostatin-1 von der Stanford University jedoch weiter ausgebaut.

Das kürzlich bekannt gegebene Engagement des Bad Homburger Pharmaunternehmens Altana in Höhe von 34,2 Mill. ? bei GPC untermauere die seit 1998 bestehende Zusammenarbeit beider Konzerne, glauben die Branchenexperten. Mit dem Kauf von 8,3 % der Aktien werde die Zusammenarbeit zwischen der Altana-Tochter Byk Gulden mit dem Biotech-Unternehmen intensiviert. Seit 1998 arbeiten beide bei der Targetfindung und-bewertung für die Erforschung neuer Arzneimittel zusammen. GPC werde an Altana 1,69 Mill. neue Inhaberaktien zu einem Kaufpreis von 20,25 ? je Aktie ausgeben.

Die Goldman-Sachs-Analysten schätzen, dass GPC das Jahr 2001 mit einem Kassenbstand von mehr als 120 Mill. ? abschließen wird. Dies sollte die Finanzierung des Biotech-Unternehmens in den kommenden vier Jahren sicherstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%