ANALYSE
Goldman Sachs senkt Gewinnprognose für Agilent

Die Anlageempfehlung "Market Outperformer" wurde allerdings beibehalten.

dpa-afx NEW YORK. Die Analysten von Lehman Goldman Sachs haben ihre Prognosen für den Gewinn pro Aktie der Agilent Technologies Inc im kommenden Geschäftsjahr von 0,75 auf 0,30 US-$ gesenkt. Sie begründeten ihren Schritt in einer am Dienstag in New York vorgelegten Studie unter anderem damit, dass die Unternehmensprognose für das laufende Quartal deutlich reduziert worden ist. Die Anlageempfehlung "Market Outperformer" wurde beibehalten.

Demnach rechnen die Experten damit, dass sich die Aktie um mehr als fünf Prozent besser als der Markt entwickeln wird. Für das laufende Geschäftsjahr erwarten sie weiterhin einen Verlust von 0,06 US-$ pro Anteilsschein. Der Technologiekonzern sei vom Abschwung der gesamten Branche betroffen und ergreife die ihrer Ansicht nach richtigen Maßnahmen, schrieb die zuständige Analystin Deane M. Dray. 2001 könnte in Sachen Markteinführung neuer Produkte zum Rekordjahr werden, hieß es. Agilent gewinne außerdem in vielen Bereichen des Kerngeschäfts Anteile hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%