ANALYSE
Goldman Sachs senkt Reuters auf "Market Outperformer"

dpa-afx FRANKFURT. Das US-Investmenthaus Goldman Sachs hat die Aktien der Reuters Group von ihrer "Recommended List" genommen und als "Market Outperformer eingestuft. Weil das Unternehmen sein Engagement beim Internet-Projekt Instinet zügele, werde das Kursziel von 1 600 Pence nicht länger aufrecht erhalten.

Während die Reaktion von Reuters auf die allgemeine Schwäche der Börsenkurse nachvollziehbar sei, sehen die Experten in der Selbstbeschränkung des Konzerns einen Grund für kurzfristig orientierte Anleger, wieder verstärkt auf ungünstige Seiten des Unternehmens zu schauen. Trotz der Qualität des Wertes für langfristige Anleger werde der Kurs in nächster Zeit zwischen 1 000 und 1 200 Pence verharren, prognostizierten die Analysten. Der Gewinn je Aktie werde gleichwohl in diesem Jahr 27,60 Pence betragen, sowie 33,60 Pence im folgenden.

Instinet hatte angekündigt, keine eigene Internetplattform für den Wertpapierhandel im Internet herauszubringen. Stattdessen sollen nun Banken und Handelshäuser mit ihren Kunden über Instinet als Online-Handelsplattform ins Geschäft kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%