Archiv
ANALYSE: Goldman Sachs stuft Bayer weiter 'In-Line' ein

LONDON (dpa-AFX) - Goldman Sachs hat Bayer-Aktien nach einerKonferenz mit "In-Line" bei einer neutralen Sichtweise des Sektors bestätigt. Esgebe zwar gute Nachrichten über neue Produkte, schrieben die Analysten amDonnerstag in einer Studie. Andererseits drohten durch das Aufkommen vonGenerika des Antibiotikums Cipro jedoch Ertragsschwächen. Die Schätzungen derAnalysten für Bayer würden gegenwärtig überarbeitet.

LONDON (dpa-AFX) - Goldman Sachs hat Bayer-Aktien nach einerKonferenz mit "In-Line" bei einer neutralen Sichtweise des Sektors bestätigt. Esgebe zwar gute Nachrichten über neue Produkte, schrieben die Analysten amDonnerstag in einer Studie. Andererseits drohten durch das Aufkommen vonGenerika des Antibiotikums Cipro jedoch Ertragsschwächen. Die Schätzungen derAnalysten für Bayer würden gegenwärtig überarbeitet.

Das neue Krebsmedikament BAY 43-9006, ein so genannter RAF-Kinase-Hemmer,werde voraussichtlich nicht vor 2006 auf den Markt gebracht, schrieben dieExperten von Goldman Sachs weiter. Der Wirkstoff, der die Teilung vonKrebszellen blockieren soll, könnte Bayer bis 2009 Umsätze in Höhe von rund 200Millionen Euro bringen, hieß es. Wie andere Krebsmedikamente werde auch BAY43-9006 in den ersten Jahren nach dem Start vermutlich aber für operativeVerluste sorgen. Lizenzzahlungen an den Forschungspartner Onyx seien davonausgenommen.

Mit der Einstufung "In-Line" sagen die Experten der Aktie für die kommenden12 Monate eine verglichen mit anderen von ihnen beobachteten Wertendurchschnittliche Entwicklung voraus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%