ANALYSE
Goldman Sachs stuft Siemens auf Market Performer zurück

Die Analysten der Investmentbank teilen mit, dass sie die Fortschritte bei der Konzernrestrukturierung für "enttäuschend" halten.

adx LONDON. Die Investmentbank Goldman Sachs hat ihr Rating für Siemens-Aktien von "Market Outperformer" auf "Market Performer" gesenkt. Wie die Analysten am Donnerstag in London mitteilten, halten sie die Fortschritte bei der Konzernrestrukturierung im abgelaufenen Jahr für "enttäuschend". Zudem habe Siemens anscheinend auch nur begrenzte Handlungsspielräume bei der Veräußerung von "offensichtlichen" Nicht-Kernaktivitäten. Im Bereich Automobiltechnik müsse zunächst die Integration von Mannesmann Atecs bewältigt werden, und auch die Medizintechnik stehe offenbar nicht zum Verkauf.

Zudem macht den Analysten das operative Geschäft, vor allem im Bereich Telekommunikation, Sorgen. Entsprechend senkten sie ihre Gewinnschätzungen für das laufende Geschäftsjahr um 20 % auf 5,14 Euro je Aktie und für 2001/2002 um 23 % auf 5,72 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%