Analyse
Hamburgische Landesbank: HypoVereinsbank "Marketperformer"

adx HAMBURG. Die Hamburgische Landesbank sieht die Aktie der HypoVereinsbank als "Marketperformer". Eine Heraufstufung von vormals "Underperformer" sei bereits Mitte Dezember erfolgt, da die Bank ihre Altlasten doch langsam überwunden habe. "Der Verkauf des britischen Asset Managers Foreign & Colonial kam nicht überraschend", sagte Analyst Sebastian Friedrich. So hatte die Bank bereits seit längerem angekündigt, dass Beteiligungen an Fondsgesellschaften nicht unbedingt nötig seien. Der Verkaufspreis von 667 Mill. Euro, der sich in 2001 in einem steuerfreien Buchgewinn von 350 Mill. Euro niederschlagen werde, sei erfreulich.

Insgesamt sei die Strategie der Bank, sich im Gegensatz zu anderen Banken verstärkt auf das Retailgeschäft zu konzentrieren, sehr positiv. Auch der Fokus auf die osteuropäischen Länder sei zu begrüßen, da hier ein enormes Wachstumspotenzial liege. Durch die Höhergewichtung im Dax erhalte die Aktie zudem Auftrieb, da Fondsmanager, die den Index in ihren Portfolios abbilden, entsprechend zukaufen müssten. Die EPS-Schätzungen für 2001 liegen bei 4,04 Euro und für 2002 bei 4,83 Euro pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%