ANALYSE
Helaba Trust stuft Thyssen-Krupp auf "Übergewichten" hoch

Die erneute Gewinnwarnung des Mischkonzerns habe angesichts der schwierigen konjunkturellen Entwicklung wenig überrascht, betonte die Bank.

ddp FRANKFURT/MAIN. Die Analysten von Helaba Trust haben die Einstufung von Thyssen-Krupp von "Neutral" auf "Übergewichten" erhöht und die Gewinnreihe geändert. Die erneute Gewinnwarnung des Mischkonzerns habe angesichts der schwierigen konjunkturellen Entwicklung wenig überrascht, betonte die Bank am Mittwoch in Frankfurt am Main. Für das laufende Geschäftsjahr haben die Experten die Gewinnschätzungen von 0,83 ? auf 0,78 ? je Aktie gesenkt. Für 2002 wurde die Prognose dagegen von 1,28 ? auf 1,53 ? je Aktie erhöht. In den Schätzungen für 2002 seien erstmals keine Goodwill-Abschreibungen berücksichtigt, hieß es.

Nach Ansicht der Analysten ist die Talsohle der Erwartungen nun erreicht. "Bei einer Aufhellung der Konjunkturperspektiven, wie durch den Ifo-Index signalisiert, könnte die Aktie des Frühzyklikers überproportional profitieren", betonten die Strategen.

Im elektronischen Handel gaben Thyssen-Krupp am Donnerstag bis 10.15 Uhr um 0,2 % auf 15,13 ? nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%