Analyse
Hornblower Fischer rät zum "Kauf" von KPN Qwest

dpa-AFX FRANKFURT. Die Wertpapierhandelsbank Hornblower Fischer rät ihren Kunden zum "Kauf" der Aktien des Internet-Service-Anbieters KPN Qwest. Das Unternehmen habe seine Ziele hinsichtlich des Ausbaus seines europäischen Glasfasernetzwerkes erreicht und seine Finanzprognosen eingehalten, argumentierten die Experten in einer am Montag in Frankfurt veröffentlichten Studie. Investoren raten sie, die derzeitige Kursschwäche zum Einstieg zu nutzen, da auch KPN-Qwest von der im vierten Quartal erwarteten Renaissance der Telekom-Werte profitieren sollte.

Besonders positiv bewertete Hornblower die früher als geplant erfolgte Fertigstellung eines Glasfaserringes, der 16 deutsche Städte verbinde und der an das europäische Hochgeschwindigkeitsnetz des Unternehmens angeschlossen sei. KNP Qwest verfüge nun - im Gegensatz zu den Konkurrenten - über ein eigenes Netz und müsse keine Leitungen mehr anmieten. Insgesamt sehen sie Experten das Unternehmen "aussichtsreich positioniert", um vom dynamischen Daten- und IP-Wachstum (Mehrwertdienste auf Basis des Internet-Protokolls) zu profitieren.

Im zurückliegenden Quartal habe die Gesellschaft ihr Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 137 % steigern können. Für das Jahr 2001 rechnet Hornblower Fischer dann erstmals mit einem positiven Gewinn vor Zinsen, Steuern, Zu- und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 30 Mill. Euro und einem Umsatz von knapp 800 Mill. Euro. Bis 2004 soll der Umsatz dann schrittweise auf 3,5 Mrd. Euro klettern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%