ANALYSE:
HSBC Trinkaus & Burkhardt stuft IWKA auf "Kaufen" hoch

ddp.vwd DÜSSELDORF. Das Bankhaus HSBC Trinkaus & Burkhardt hat seine Empfehlung für die Aktie der IWKA AG von "Aufstocken" auf "Kaufen" hochgestuft. Wie Analyst Richard Schramm am Montag in Düsseldorf mitteilte, ist die Neueinschätzung auf eine Überarbeitung der Ergebnisschätzungen zurückzuführen. Als besonders positiv seien zudem das sich abzeichnende Erreichen der Gewinnzone beim operativen Ergebnis der Tochter Ex-Cell-O sowie Wachstumsimpulse im Geschäftsbereich Verpackungstechnik zu werten.

Als Kursziel nannte Schramm 17 Euro für das am Montagmorgen mit knapp 14 Euro in den Handel gestartete MDax-Papier. Die IWKA AG mit Sitz in Karlsruhe ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe des Maschinen- und Anlagenbaus. Ende 2000 gehörten 90 selbstständige, mittelständisch strukturierte Gesellschaften zur Gruppe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%