Analyse
Hugo Boss bei WGZ-Bank weiterhin "Marketperformer"

Auf Grund der "sehr guten" Fundamentaldaten gehen die Analysten davon aus, dass diese Ziele "souverän erreicht werden", heißt es.

dpa-afx FRANKFURT. Für die Analysten der WGZ-Bank bleibt die Aktie der Hugo Boss AG weiterhin "Marketperformer". Die Ziele des Unternehmens seien für das laufende Geschäftsjahr konservativ geschätzt. Das Modeunternehmen wolle den Jahresüberschuss um 13 Prozent steigern. Der operative Gewinn solle nach Unternehmensangaben um 18 Prozent wachsen und der Umsatz um 16 Prozent steigen.

Auf Grund der "sehr guten" Fundamentaldaten gehen die Analysten davon aus, dass diese Ziele "souverän erreicht werden", heißt es in der am Dienstag in Frankfurt veröffentlichten Studie der WGZ-Bank weiter.

Für das laufende Geschäftsjahr erwarten die Analysten einen Gewinn pro Aktie von 16,20 Euro, nachdem im abgelaufenen Geschäftsjahr 13,34 Euro erreicht worden sind. Für 2002 werden 19,44 Euro prognostiziert.

Langfristig hält die WGZ-Bank Boss für ein interessantes Investment. Auf Sicht von sechs Monaten gehen die Analysten der WGZ-Bank nur von einer durchschnittlichen Entwicklung für den MDax-Wert aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%