ANALYSE
Independent Research bestätigt T-Online als "Marktneutral"

dpa-afx MÜNCHEN. Das Analystenhaus Independent Research stuft die Aktien von T-Online weiterhin als "Marktneutral" ein. Damit reagierten die Analysten am Mittwoch in München auf die vorläufigen Geschäftszahlen, die das Unternehmen am Morgen vorgelegt hatte. Generell glauben die Analysten aber, dass das Unternehmen am Markt inzwischen wieder positiver wahrgenommen werde.

Der Konzernumsatz bei T-Online ist im abgelaufenen Geschäftsjahr um 86,1 % auf 797,2 Mill. Euro gestiegen. Der Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen im operativen Geschäft (EBITDA) betrug hingegen 125 Mill. Euro. Der Umsatz habe deutlich über den eigenen Erwartungen von 728 Mill. Euro gelegen, schrieben die Analysten. Das EBITDA sei im Rahmen der eigenen Schätzungen ausgefallen.

Die Verschlechterung der EBITDA-Marge sei darauf zurückzuführen, dass die Einführung des Flatrate-Tarifes das Ergebnis massiv belastet habe. Positiv bewerten die Analysten die gestiegene Kundenzahl. T-Online habe so seinen Vorsprung von AOL in Europa weiter ausbauen können.

Kritisch sei aber zu sehen, dass der Großteil der Umsätze nach wie vor aus dem Geschäft mit dem Internet-Zugang komme. Dieses Geschäft stehe stark unter Preisdruck. Die anderen Bereiche wie Werbung und E-Commerce hätten zwar relativ deutlich zulegen können, spielten aber nach wie vor in absoluten Zahlen nur eine geringe Rolle.

Bei den endgültigen Zahlen für 2000 erwartet Independent Research einen Verlust je Aktie von 0,37 Euro. 2001 soll sich dieser Verlust auf 0,21 Euro verringern und 2002 weiter schrumpfen auf 0,17 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%