ANALYSE
Independent Research stuft Post-Aktie auf "Schwaches Marktneutral"

Das Analystenhaus Independent Research bewertet die Aktie der Post mit einem "schwachen Marktneutral". Die Tendenz ginge allerdings zum "Untergewichten", sagte Geschäftsführer Pierre Drach am Montag.

dpa-afx FRANKFURT. Das Analystenhaus Independent Research bewertet die Aktie der Post mit einem "schwachen Marktneutral". Die Tendenz ginge allerdings zum "Untergewichten", sagte Geschäftsführer Pierre Drach am Montag in einem Gespräch. "Es gibt keinen besonderen Anhaltspunkt, warum man die Aktie haben sollte", begründete er seine Einschätzung. Es fehlten einfach Kursanreize. Zudem habe der Dax seit der Emission der Post-Aktie fast 20 Prozent verloren.

Die Aufnahme in den Dax habe bereits bei der Emission der Post-Aktie im vergangenen Jahr festgestanden. "Jeder institutionelle Anleger konnte sich daher ausrechnen, welchen Anteil die Post-Aktie im Index ausmachen wird", fügte Drach hinzu.

Die Wachstumsaussichten in der reinen Briefbeförderung beurteilt der Geschäftsführer mittelfristig als nicht besonders groß. "Es werden keine großen Wachstumsraten erwartet", erklärte er.

Die Situation im Bankensektor sei momentan etwas angespannt. Daher werde es für die Finanzdienstsparte der Post - die Postbank - schwierig, sich am Markt zu positionieren.

Zudem gebe es laut Drach nur wenige am deutschen Aktienmarkt notierte Logistikunternehmen - das spreche allerdings für die Post-Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%