Analyse
LBBW rät bei Asclepion-Meditec zum "Halten"

adx STUTTGART. Die Landesbank Baden-Württemberg rät bei den Aktien der Asclepion AG-Meditec zum "Halten". "Die hohe Bewertung dürfte einer Outperformance entgegenstehen", sagte Alexander Burger. So sei das Papier des Laserherstellers rund doppelt so hoch bewertet wie die Wettbewerber. Das Segment Neuer Markt werde noch mit einem Bonus bewertet, vermutete der Analyst, denn der ebenfalls an der Frankfurter Wachstumsbörse gelistete Wettbewerber Wavelight sei auch teurer als Papiere der US-Konkurrenz.

Das Wachstum lag im abgelaufenen Geschäftsjahr unter den Erwartungen des Analysten. Dies resultiere aus höheren Forschungs- und Entwicklungskosten, die sich langfristig auszahlen würden. Burger erhöhte deshalb seine Gewinnerwartung je Aktie für das laufende Jahr von 0,56 Euro auf 0,72 Euro. Für 2001/2002 bleibt die EPS-Schätzung bei 1,06 Euro. Irritiert zeigte sich Burger über die Rechnungslegung des Unternehmens, das Kursgewinne beim operativen Ergebnis verbucht hatte. "Das ist nicht zulässig", sagte der Analyst. Tatsächlich habe das EBIT deshalb nur um acht Prozent zugelegt und nicht um 35 %, wie Asclepion vermeldet hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%