ANALYSE
Lehman Brothers empfehlen Accor weiterhin zum Kauf

dpa-afx LONDON. Einen Tag vor Veröffentlichung des Accor-Ergebnisses im Jahr 2000 haben Analysten der US-Investmentbank Lehman Brothers ihre "Kauf"-Einstufung für die Aktie beibehalten. Diese Einschätzung begründeten die Wertpapierspezialisten am Montag in London damit, dass die amerikanische Hotelbranche trotz wirtschaftlicher Abkühlung relativ günstig positioniert sei.

In den USA profitiert Accor nach Ansicht der Analysten von seiner Konzentration auf Billig-Segmente (Economy, Budget). Gerade in Zeiten wirtschaftlichen Abschwungs sei damit zu rechnen, dass viele Reisende auf Übernachtungsmöglichkeiten am unteren Ende der Preisskala zurückgreifen.

In Frankreich seien die Gewinne aus dem Hotelgeschäft im Jahr 2000 voraussichtlich um rund 21% gestiegen, prognostizierten Lehman Brothers. Im Rest Europas habe der Anstieg rund 31% betragen. Hauptgrund für diese Entwicklung sei die überaus günstige Entwicklung in Deutschland sowie den Niederlanden. Neben der Einschätzung "Kaufen" beließen die Analysten der Lehman Brothers auch das Kursziel der Accor-Aktie mit 59 Euro unverändert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%