ANALYSE
Lehman Brothers hält bei Ölwerten Kurseinbruch von 20 % für möglich

Im Schnitt seien diese Titel um rund 10 % überbewertet, heißt es in einer am Donnerstag in New York veröffentlichten Studie.

dpa-afx NEW YORK. Die Analysten von Lehman Brothers halten es für möglich, dass die Kurse der Öl- und Gaswerte innerhalb der nächsten 30 bis 90 Tage um durchschnittlich 20 % einbrechen könnten. Im Schnitt seien diese Titel um rund 10 % überbewertet, heißt es in einer am Donnerstag in New York veröffentlichten Studie.

Die sinkenden Preise für Erdgas führen nach Ansicht der Experten bei diesen Unternehmen zu einem deutlich niedrigeren Gewinn pro Aktie im laufenden Quartal als im vorangegangenen. Es sei mit 35 % bis 45 % weniger Gewinn pro Aktie zu rechnen als im ersten Quartal. Für das dritte Quartal rechnen die Analysten mit einem weiteren Rückgang von 20 % bis 30 %. Das Momentum habe gedreht, schrieben sie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%