ANALYSE
M.M.Warburg empfiehlt Indus als langfristiges Investment

adx HAMBURG. Das Bankhaus M.M.Warburg empfiehlt die Aktien der Indus Holding langfristig orientierten Anlegern zum Kauf. "Die Quartalszahlen deuten darauf hin, dass Indus die Zuwachsraten wieder erreichen wird", sagte Eggert Kuls. Der Analyst geht daher von einem Gewinnwachstum für das Gesamtjahr von 18 Prozent aus, das sich auch im nächsten Jahr fortsetzen dürfte. Als einen weiteren Garant hierfür sieht Kuls die Akquisition des Automobilzulieferers S.M.A. Metalltechnik. Es handle sich um einen für Indus recht großen Kauf, der in 2001 sieben Prozent zusätzliches Wachstum generieren dürfte.

Das Papier des Beteiligungsunternehmens sei ein Wert mit geringem Anlagerisiko, denn Indus kaufe stets etablierte Nischenanbieter. Da diese Mittelständler oft unter Nachwuchsproblemen litten, seien die Zukäufe vergleichsweise billig. Allerdings seien dies keine Wachstumswerte, weshalb die Anleger den Wert aus der dritten Reihe oft geringschätzen. Mit einem 2002er-KGV von 6,5 sei Indus klar unterbewertet und dürfte innerhalb der nächsten drei Jahre in den MDAX aufsteigen, meint Kuls. Er rechnet mit einer Gewinnreihe je Aktie für 2000 bis 2002 von 3,23 Euro, 3,59 Euro und 4,02 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%