Analyse
M.M.Warburg stuft Intershop auf "Verkaufen" herunter

dpa/afx FRANKFURT. Die Investmentbank M.M. Warburg hat die Intershop-Aktie von "Halten" auf "Verkaufen" heruntergestuft. Die Aktie sei derzeit auf Grund des starken Kursanstieges der vergangenen Wochen überbewertet, lautete das Fazit der jüngsten Analystenstudie. Das Kursziel wurde mit 3,00 Euro angegeben. Die Intershop-Aktie notierte am Montag um 15.03 Uhr mit 6,09 Euro.

Zu den Geschäftszahlen des ersten Quartals von Intershop heißt es, der Nettoverlust sei um 2,0 Mill. Euro höher ausgefallen als von M.M. Warburg erwartet. "Die Entwicklung des Lizenzgeschäftes ist sehr enttäuschend", urteilten die Analysten. Im Vorjahreszeitraum sei der Lizenzumsatz mit 17,4 Mill. Euro noch dreimal so hoch gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%