Analyse
M.M.Warburg stuft Openshop Highlight von "Halten" auf "Kaufen"

Die Investmentbank M.M.Warburg hat die Aktie des Softwareherstellers Openshop von "Halten" auf "Kaufen" eingestuft.

dpa-afx HAMBURG. Der jüngste starke Kursverfall ist nach Ansicht der Analysten nicht gererchtfertigt, schreiben die Analysten in einer am Dienstag in Hamburg veröffentlichten Studie.

Das Unternehmen sei bislang "ausgesprochen diszipliniert" mit seinen finanziellen Resssourcen umgegangen und habe daher eine relativ niedrige Cash-Burn-Rate, erklärten die Analysten. Darüber hinaus werde das Unternehmen bis zum Jahresende voraussichtlich über liquide Mittel in Höhe von noch mindestens 85 Mill. Euro verfügen. Das Unternehmen werde derzeit absolut unterbewertet gehandelt, obwohl es keine signifikant negativen Meldungen gegeben habe.

Die Experten beziffern das aktuelle Kursziel der Aktie auf Sicht von zwölf Monaten mit 26 Euro. Der neu kalkulierte Verlust je Aktie belaufe sich im Jahr 2000 voraussichtlich auf 0,8 Euro, im Jahr 2001 auf 0,73 Euro und wandele sich im Jahr 2002 in einen Gewinn je Aktie von 0,02 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%