Analyse
Merck Finck rät bei T-Online nach Bilanz weiter "Halten"

Die endgültige Jahresbilanz 2000 der im Nemax 50 notierten Telekom-Tochter habe für keine Überraschung gesorgt, sagte Analyst Theo Kitz (Merck Finck) am Donnerstag.

dpa-afx FRANKFURT. Die Münchener Privatbank Merck Finck & Co hat die Aktien von T-Online weiter mit "Halten" empfohlen. Die endgültige Jahresbilanz 2000 der im Nemax 50 notierten Telekom-Tochter habe für keine Überraschung gesorgt, sagte Analyst Theo Kitz am Donnerstag. Dabei müsse der Ausblick auf die kommenden Jahre durchaus kritisch betrachtet werden, so der Experte weiter. Das Ziel von T-Online, ab Ende 2002 profitabel zu wirtschaften, sei nur schwer zu erreichen. Die geplante Fokussierung auf das Content-Geschäft fordere geradezu Zukäufe in diesem Bereich heraus. Akquisitionen könnten jedoch das Erreichen der Gewinnschwelle zeitlich nach hinten verschieben.

Dem neuen Vorstandschef Thomas Holtrop sollten die Anleger "auf jeden Fall eine Chance geben", sagte Kitz außerdem. Im kommenden Jahr plant der T-Online-Chef eine Erweiterung des Service-Angebots, die Intensivierung der Werbevermarktung sowie den Ausbau der Marktanteile.



T-Online hat für das vergangene Jahr einen Fehlbetrag von 389,7 Mill. Euro vorgelegt. Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sei im gleichen Zeitraum - bereinigt um die Kosten des Börsengangs von Comdirect - von plus 17,6 Mill. Euro auf minus 121,7 Mill. Euro gefallen, hatte der Online-Dienstleister am Vormittag in Darmstadt mitgeteilt. Der Umsatz habe imgleichen Zeitraum von 428,4 Mill. Euro auf 797,2 Mill. Euro zugelegt.



Im Vorfeld der Bilanz-Pressekonferenz hat die Investmentbank Merrill Lynch am Donnerstag ihre "Neutral"-Bewertung bestätigt. Die Analysten erwarteten keine Überraschungen bei den Zahlen, die weitgehend bekannt waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%