Archiv
ANALYSE: Merck, Finck & Co senkt STADA-Kursziel - Weiter 'Buy' nach Verlusten

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Merck Finck & Co haben nach der Gewinnwarnung desGenerika-Herstellers STADA die Prognosen und das Kursziel der Aktiedeutlich gesenkt. Das Kursziel wurde von 51 auf 40 Euro reduziert, wie es ineiner am Mittwoch in München veröffentlichten Studie hieß. Die Schätzung für dasUmsatzwachstum 2004 sei von 12 auf 6 Prozent verringert worden. Der Nettogewinnwerde nurmehr bei 44,9 Millionen Euro, also 1,68 Euro je Aktie (EPS) erwartetnach 1,93 Euro je Aktie zuvor. Für 2005 wurde die EPS-Prognose von 2,37 auf 2,12Euro zurückgenommen.

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Merck Finck & Co haben nach der Gewinnwarnung desGenerika-Herstellers STADA die Prognosen und das Kursziel der Aktiedeutlich gesenkt. Das Kursziel wurde von 51 auf 40 Euro reduziert, wie es ineiner am Mittwoch in München veröffentlichten Studie hieß. Die Schätzung für dasUmsatzwachstum 2004 sei von 12 auf 6 Prozent verringert worden. Der Nettogewinnwerde nurmehr bei 44,9 Millionen Euro, also 1,68 Euro je Aktie (EPS) erwartetnach 1,93 Euro je Aktie zuvor. Für 2005 wurde die EPS-Prognose von 2,37 auf 2,12Euro zurückgenommen.

Den Titel hingegen bestätigte die Privatbank wegen des übertriebenenKursverlustes der Aktie im Anschluss an die Gewinnwarnung jedoch als "Buy". Mitdieser Einstufung sagt Merck Finck der Aktie für die kommenden sechs Monateeinen Kursanstieg um mehr als fünf Prozent voraus.

Die Wettbewerber von STADA würden im Gegensatz zu dem Bad VilbelerUnternehmen in Deutschland hohe Preisnachlässe gewähren. Dies habe neben denvorgeschriebenen Nachlässen die Ergebnisse im zweiten Quartal belastet. "Wirerwarten, dass sich das Niveau der Preisnachlässe in der zweiten Jahreshälftewieder normalisieren wird", berichtete Analystin Sabine Eberhardt.

Da die vorgeschriebenen Preisnachlässe im kommenden Jahr von 16 auf 6Prozent sinken werden, bedeute dies für STADA dann eine geringere Belastung. "Das Level des Abschlags wird sich normalisieren und wir sehen guteWachstumschancen im Jahr 2005", so die Analystin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%