Analyse
Merck, Finck & Co stuft Akzo Nobel als "Marketperformer" ein

dpa-afx MÜNCHEN. Die Münchener Privatbank Merck, Finck & Co hat die Aktie des niederländischen Chemiekonzerns Akzo Nobel erneut als "Marketperformer" eingestuft. Die Zahlen für das dritte Quartal hätten die Erwartung übertroffen, hieß es in einer am Mittwoch in München vorgelegten Analyse. Dabei habe sich die Pharmasparte als besonders lukrativ erwiesen.

Das Unternehmen befände sich auf einem guten Weg zu einem mehr und mehr mit Pharmaprodukten Geld verdienenden Unternehmen. Davon werde Akzo Nobel auch weiterhin profitieren. Trotzdem sei der besonders zyklische Unternehmensanteil noch immer vergleichsweise hoch. Diese Unternehmenssparten litten unter den derzeit hohen Rohstoffpreisen. Trotzdem erhöhten die Münchener Experten ihre Schätzung für den Gewinn je Aktie für das laufende Geschäftsjahr von 3,00 Euro auf 3,10 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%