ANALYSE
Merrill Lynch bestätigt MAN mit "Reduzieren"

dpa-afx LONDON. Das Investmenthaus Merrill Lynch hat die MAN-Aktie mit "Reduce" bestätigt. "Wir gehen nach wie vor davon aus, dass die Papiere von MAN unter Druck bleiben werden", erläuterten die Experten der US-Investmentbank in einer am Mittwoch in London veröffentlichten Studie. Die Einschätzung "Reduce" bedeutet, dass der Titel ein hohes Rückschlagpotenzial hat.

MAN hatte am Mittwoch seine Zahlen für das erste Halbjahr 2001 vorgelegt. Der Gewinn vor Steuern von 155 Mill. ? sei um 30 % unter den Erwartungen der Analysten gewesen, die bei 254 Mill. ? gelegen hätten. Die Umsätze von 7,3 Mrd. ? seien um 10 % unter den Prognosen der Experten geblieben. Der Ausblick für den Vorsteuergewinn im Gesamtjahr sei ebenfalls enttäuschend gewesen. Während Merrill Lynch einen Rückgang von 10 % für das Vorsteuerergebnis im Gesamtjahr erwartet hatte, prognostiziert MAN jetzt einen Rückgang von 30 %. Da Merrill Lynch im Jahr 2001 und 2002 mit einer weiteren Abschwächung des Lastwagengeschäfts rechnet, dürfte auch MAN weiter unter Druck stehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%