Analyse
Sal. Oppenheim empfiehlt RWE-Aktie zum "Kauf"

Das Bankhaus Sal. Oppenheim sieht die Aktie des Energie-Konzerns RWE nach Vorlage ihrer Quartalszahlen weiter als "Kauf". Der Titel verfüge noch über ein Kurspotenzial auf bis zu 57 Euro.

adx FRANKFURT. Das Bankhaus Sal. Oppenheim sieht die Aktie des Energie-Konzerns RWE nach Vorlage ihrer Quartalszahlen weiter als "Kauf". Der Titel verfüge noch über ein Kurspotenzial auf bis zu 57 Euro. "Der Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2000/2001 entsprach unseren Schätzungen. Das Betriebsergebnis im Strombereich lag acht Prozent über unseren Erwartungen",sagte Analyst Matthias Heck. Im Konzern habe das Ergebnis, aufgrund der deutlichen Verbesserung im Mineralölbereich sogar noch weiter darüber gelegen. Die Kostensenkungsmaßnahmen hätten deutlich mehr Wirkung gezeigt als angenommen. Besonders das Ergebnis im Bereich Mineralöl/Chemie habe massiv über den Erwartungen des Experten gelegen, da die Raffineriemargen sehr stark gewesen seien.

Die neue Konzernstruktur bringt nach Ansicht Hecks eine deutliche Effizienzverbesserung. Risiken würden durch die Multi-Utility-Strategie, die Investitionen in verschiedene Energiebereiche, wie Strom, Gas und Wasser vorsieht, ausbalanciert. Im Rahmen dieser Strategie sei auch die Übernahme der britischen Thames Water als Verstärkung für den Wasserbereich sehr zu begrüßen. Die EPS-Schätzungen für die RWE AG, die künftig die Rechnungslegung auf Basis des Kalenderjahres vornehmen werde, liegen für 2001 bei 1,89 Euro und für 2002 bei 2,42 Euro pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%