Archiv
ANALYSE: WestLB erwartet im ersten Quartal 2005 neue Dollar-TiefständeDPA-Datum: 2004-07-07 16:10:16

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der US-Dollar < EURUS.FX1 > dürfte nach Einschätzung der WestLB im ersten Quartal 2005 auf neue Tiefstände fallen. Die strukturellen Probleme in den USA werden den Dollar-Kurs bis in das Jahr 2005 hinein belasten, heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Analyse von WestLB Global Financial Markets.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der US-Dollar < EURUS.FX1 > dürfte nach Einschätzung der WestLB im ersten Quartal 2005 auf neue Tiefstände fallen. Die strukturellen Probleme in den USA werden den Dollar-Kurs bis in das Jahr 2005 hinein belasten, heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Analyse von WestLB Global Financial Markets.

"Gegen diesen Trend können auch die zahlreichen Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung in den USA nichts ausrichten", sagt Michael Klawitter von WestLB Global Financial Markets. Der Markt werde sein Augenmerk in den nächsten Monaten verstärkt auf das anschwellende Leistungsbilanzdefizit richten. "Das wird bis zum Jahresende eine schwere Belastung für den Dollar", sagte Klawitter.

Derzeit seien ausländische Zentralbanken die wichtigsten Käufer von US-Kapitalanlagen und damit Hauptfinanzier des Leistungsbilanzdefizits. "Die Stabilität des Dollarkurses hängt von der Gnade ausländischer Zentralbanken ab", sagte der Devisenspezialist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%