ANALYSE
WestLB stuft Nokia von "Outperformer" auf "Neutral" zurück

dpa-afx FRANKFURT. Die Westdeutsche Landesbank hat die Aktien des finnischen Telekom-Ausrüsters Nokia wegen des "nur noch begrenzten Kurspotenzials" von "Outperformer" auf "Neutral" herab gestuft. Gleichzeitig erhöhten die Analysten ihr Kursziel für die finnische Aktie um 3,5 Euro auf 58,50 Euro. Der verwässerte Gewinn je Anteilsschein werde im kommenden und übernächsten Jahr von 1,31 auf 1,57 Euro steigen, prognostizierten sie.

Positiv überraschte die Experten der Ausblick auf das laufende Jahr. Ein Umsatzwachstum zwischen 30 und 35 Prozent deute darauf hin, dass sich die neuen Handy-Modelle "sehr, sehr gut" verkauften. Mit seiner bis ins Geschäftsjahr 2002/03 verlängerten Unternehmensprognose von 25 bis 35 Prozent habe Nokia eine Reihe von Zweifeln zerstreut. Allerdings entspreche die Prognose lediglich dem, "was man bei einem anziehenden UMTS-Geschäft auch erwarten sollte."

Hingegen sei das Unternehmen bei der Prognose des GPRS-Geschäfts für das nächste Jahr "sehr zurückhaltend" gewesen. Nachdem AT&T Wireless die Umstellung von TDMA-Handys auf GSM- und GPRS-Geräte angekündigt habe, rechneten die Analysten mit "deutlichen Wachstumsimpulsen für Nokia als GSM-Spezialisten".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%