Analyse
WGZ-Bank belässt RWE auf Marketperformer

Die WGZ-Bank sieht RWE nach dem Verkauf der Chemiesparte Condea an Sasol weiterhin als Marketperformer.

Düsseldorf (ADX). Die WGZ-Bank sieht RWE nach dem Verkauf der Chemiesparte Condea an Sasol weiterhin als Marketperformer. Der Verkauf - voraussichtlich mit Wirkung zum 1.2.2001 - sollte nicht überraschen, teilte Analyst Jörg Natrop am Montag mit. Im Rahmen der Fokussierung auf Energie und Umwelt habe frühzeitig festgestanden, dass dieses im internationalen Vergleich zu kleine, sehr basischemielastige und renditearme Geschäft nicht zum Kerngeschäft zähle. Mit einem avisierten Verkauf bis zum 31.12.2000 habe man zusätzlich im Wort gestanden. Condea - im Konzern unter dem Dach der RWE-DEA neben Upstream (Kerngeschäft) und Downstream (kein Kerngeschäft) angesiedelt - erzielte imGeschäftsjahr 99/00 bei einem Umsatz von 2,6 Mrd. Euro ein operatives Ergebnis von 82 Mill. Euro. Der Verkaufspreis von 1,35 Mrd. Euro bewege sich im Rahmen der Erwartungen (zwischen 1,0 und 1,5 Mrd. Euro).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%