Analyst senkt Kursziel der T-Aktie auf 65 Euro
LBBW sieht Deutsche Telekom weiter als "Marketperformer"

adx STUTTGART. Die Landesbank Baden Würtemberg sieht die Aktien der Deutschen Telekom weiter als Marketperformer. Die Aktie habe im internationalen Vergleich längerfristig nur durchschnittliches Erholungspotenzial, teilte Stephan Droxner am Mittwoch in Stuttgart mit. Angesichts des etwas zu hohen Kaufpreises bei VoiceStream und der mäßigen Verkaufserlöse bei WIND senkte der Analyst den angemessenen Preis für die T-Aktie um fünf auf 65 Euro. Es sei allerdings unwahrscheinlich, dass die Aktie in den nächsten Monaten dieses Niveau erreichen werde.

Der Streubesitz werde durch den Verkauf von KfW-Anteilen steigen, das Gewicht der Aktie in den STOXX-Indizes reduziert und durch bis zu 830 Mill. zusätzliche Aktien im Zuge des VoiceStream-Kaufs sei ein Verkaufsdruck absehbar. Der Analyst erwartet eine Gewinnreihe je Aktie für 2000 bis 2002 von 0,42 Euro, 0,31 Euro und 0,48 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%