Analyst sieht fairen Wert bei 38 Euro
Commerzbank-Aktie profitiert von Spekulationen

Gerüchte um eine Veränderung der Aktionärsstruktur haben das Commerzbank-Wertpapier um 3,5 Prozent steigen lassen - entgegen dem Branchentrend.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Commerzbank haben am Montag gegen den Trend bei den Banken-Titeln zugelegt. Gegen 13.30 notierten die Papiere mit 32,97 Euro 3,52 % im Plus. Der Dax stand zugleich 0,07 % höher bei 6.386,75 Zählern.

Spekulationen um eine Veränderung der Aktionärsstruktur wurden von Martin Peter, Analyst bei West LB Panmure, als ein möglicher Grund für den Kursanstieg genannt. Einer der großen Anteilseigner des Geldinstituts, die Finanzierungsgruppe Cobra, hatte den Verkauf befristeter Put- und Call-Optionen über zweimal 4,99 % der Commerzbank-Aktien bekanntgegeben.

Sollte sich herausstellen, dass der italienische Versicherer Generali der Käufer sei und der Konzern seinen Anteil von zehn Prozent so noch einmal aufgestockt habe, würden jüngst wieder aufgetauchte Übernahmegerüchte verstummen, vermutete Peter. Generali wäre dann größter Commerzbank-Aktionär und eine Übernahme des deutschen Bankhauses für eine ausländische Bank kaum attraktiv.

In den vergangenen Tagen hatte es erneut Spekulationen gegeben, dass die Dresdner Bank an dem Kauf des Commerzbank-Anteils der Cobra interessiert sei. Mit diesem Faustpfand sollten die im vergangenen Jahr gescheiterten Fusionsverhandlungen zwischen den beiden Instituten unter neuen Vorzeichen nach Angaben des "Platow Brief" (Freitagausgabe) noch einmal aufgerollt werden. Den fairen Wert der Aktie sieht Analyst Peter allerdings auch ohne Spekulationen bei 38,00 Euro - deutlich über dem jetzigen Kurs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%