Analysten berichten von längeren Zahlungszeiträumen
Microsoft ändert das Lizenzierungsgeschäft

rtr SEATTLE. Der US-Softwarekonzern Microsoft will nach Einschätzung von Analysten mit neuen Lizenz-Vereinbarungen seinen Umsatz im Geschäftskunden-Bereich erhöhen. "Es gibt einen grundlegenden Wechsel in der Lizenzierungsstrategie (von Microsoft)", sagte USB-Warburg- Analyst Don Young am Montagabend (Ortszeit) in einer Telefonkonferenz in den USA. Der weltgrößte Software-Hersteller habe vor allem in Europa neue Verträge mit Geschäftskunden ausgehandelt, die dem Konzern dauerhafte Zahlungen für den Einsatz des Betriebssystems Windows oder der Büro-Software Office einbringen sollten. Microsoft teilte lediglich mit, es gebe generelle Pläne zu Änderung der Lizenzvergabe.

Auch bei anderen Analysten hieß es, Microsoft überarbeite seine Lizenzvereinbarungen. Unternehmen sollten künftig auch dann noch für die Nutzung von Microsoft-Produkten zahlen, wenn ihr ursprünglicher Vertrag ausgelaufen sei, sagte Analyst Young weiter. Bisher hätten Geschäftskunden nach Ablauf einer Lizenz das Recht gehabt, die zu diesem Zeitpunkt neueste Produkt-Version ohne weitere Kosten unbegrenzt weiter nutzen zu können. Bis zum Ablauf der Verträge seien in der Regel jährliche Lizenz-Gebühren von mehreren hundert Dollar für jeden Computer des Unternehmens mit Microsoft-Programmen fällig gewesen.

Microsoft handele zunächst mit großen Geschäftspartnern neue Verträge ohne dieses unbegrenzte Nutzungsrecht aus, sagte Analyst Young weiter. Es sei aber wahrscheinlich, dass die Strategie auch auf mittlere und kleine Unternehmen ausgedehnt werde. Für Privatkunden kämen Lizenz-Verträge vermutlich nicht in Frage, weil sie schwer durchzusetzen seien und die Kunden verärgern könnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%