Analysten bewerten Rechtsstreit mit Franchise Pictures LLC negativ
ABN Amro rät bei Intertainment zum "Verkauf"

dpa-afx FRANKFURT. Die Analysten der ABN Amro haben die Aktien der am Frankfurter Neuen Markt notierten Intertainment AG mit "Verkaufen" bewertet. Als positiv werteten die Experten die Vertragsverlängerung mit Finanzvorstand Achim Gerlach um weitere drei Jahre. Vor allem, nachdem Gerlach eigentlich das Unternehmen verlassen wollte, heißt es in einer am Freitag in Frankfurt veröffentlichten Studie.

Negativ bewerteten die Analysten dagegen den Rechtsstreit zwischen dem Filmrechtehändler Intertainment und der Franchise Pictures LLC. Denn bislang stamme der Großteil des Umsatzes aus dem Vertrag mit Franchise. Der Verlust dieses Geschäfts könnte ein ernste Krise bei Intertainment auslösen, schreiben die Analysten und raten deshalb zum Verkauf der Aktien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%